Acidum phosphoricum
in der Homöopathie

Abbildung des homöopathischen Einzelmittels Acidum phosphoricum Abbildung
beispielhaft
Hauptanwendungsgebiete:
  • Erschöpfungszustände
  • Wachstumsschmerzen
  • Reizmagen
  • Sodbrennen
  • Durchfall
  • Prüfungsängste
  • Schlaflosigkeit
  • Kopfschmerzen
Anwendungsgebiete im Detail
Typische Potenzen:
Häufig verwendete Potenzen sind D6, D12, C30 und C200.
Deutsche Bezeichnung: Phosphorsäure
Stoffart: Verdünnte Säure

Was ist Acidum phosphoricum?

Phosphorsäure entsteht durch Verbrennung und anschließender Hydrolyse von Phosphor oder durch eine Verbindung von Rohphosphat mit Salz-, Salpeter- oder Schwefelsäure. Man nutzt die farblose kristalline Substanz herkömmlich als Korrosionsschutz, zur Konservierung und Säuerung von Lebensmitteln und in Pflanzendüngern.

Anwendung von Acidum phosphoricum

Phosphorsäure wird in der Homöopathie zur Behandlung von körperlichen, geistigen und sexuellen Erschöpfungs- und Schwächezuständen eingesetzt, sowie bei Entzündungen der Verdauungswege. Acidum phosphoricum soll das Knochenwachstum unterstützen und Haarausfall entgegenwirken.

Erscheinungsbild von Acidum phosphoricum

Der Patient wirkt uninteressiert und apathisch. Er scheint körperlich und geistig überanstrengt, kann sich nicht konzentrieren, ist blass, reagiert weinerlich. Nachts leidet er unter Schlaflosigkeit, tagsüber möchte er am liebsten nur schlafen. Oft befindet er sich in der Rekonvaleszenz oder hat zuvor ein seelisches Trauma erlitten. Zu den Charakteristika von Acidum phosphoricum gehört ein sensibles Verdauungssystem mit saurem Erbrechen, Blähungen, schmerzlosen, stressbedingten Durchfällen und milchigem Urin.

Die Patienten vertragen kein Brot, zeigen ein erhöhtes Verlangen nach Frischobst. Kinder klagen über Wachstumsschmerzen, verbunden mit Kopfschmerzen. Sie leiden schnell unter Heimweh.

Darreichungsformen von Acidum phosphoricum

Globuli D3 bis D3, Ampullen D6 und D12.

Anwendungsgebiete in der Übersicht

Abnehmen
Verdauungsprobleme: Anregung des Darms
Erschöpfung/ Schwäche
Bis an Teilnahmslosigkeit reichendes Desinteresse am täglichen Leben mit Gedächtnisdefiziten. Anzeichen von Apathie. Das Interesse an körperlichen, geistigen und sexuellen Aktivitäten ist kaum noch vorhanden. Stattdessen tritt ein übergroßes Verlangen tagsüber nach Schlaf und Ruhe auf, während die Nachtruhe gestört sein kann. Häufige zeigen sich die Symptome im Rahmen einer Rekonvaleszenz. Kinder leiden zudem unter periodischem Kopfschmerz aufgrund geistiger Überforderung.
Wachstumsschmerzen
Kinder klagen über meist reißende oder zerrende Wachstumsschmerzen in den Knochen und Gelenken.

Dosierung, Wirkung und Zielgruppen

Anwendungsinformationen

Acidum phosphoricum Dosierung

Man reicht das Mittel üblicherweise in der Potenz D12 zweimal täglich mit fünf Globuli. Bei akuten Beschwerden können zusätzliche Gaben angezeigt sein. Hilfreich ist hier die Auflösung der Globuli in stillem Wasser. Wenn Haarausfall und Erschöpfung gleichzeitig auftreten, wählt man die Potenz D30 und reicht einmal täglich fünf Globuli.

Acidum phosphoricum Wirkung

Acidum phosphoricum wirkt auf das Nervensystem, den Verdauungstrakt und den Bewegungsapparat.

Acidum phosphoricum in der Schwangerschaft

Acidum phosphoricum (auch: Phosphoricum acidum) ist bei Übelkeit, Erbrechen und Appetitlosigkeit im Frühstadium der Schwangerschaft indiziert. Das Mittel hilft bei Schwangerschaftsmüdigkeit, Erschöpfung und Schlafstörungen, auch bei Schwächezuständen in der Stillzeit. Wenn die Schwangere unter Schwindel leidet, der durch Bewegung ausgelöst wird, gibt man es zur Stabilisierung des Blutkreislaufs. Auch hormonell bedingter Haarausfall in der Schwangerschaft kann mit Acidum phosphoricum homöopathisch begleitet werden.

Acidum phosphoricum für das Baby

Die Babys, die Acidum phosphoricum benötigen, lernen langsam Laufen. Typisch sind nächtliche Wachstumsschmerzen.
Im Sommer leiden Sie unter Durchfall mit wässrigem Stuhl. Der Durchfall scheint ihnen nichts auszumachen. Sie lieben frisches und saftiges Obst.

Husten nach Kummer ist ein wichtiger Hinweis auf das homöopathische Mittel. Der Husten ist nachts trocken und tagsüber gelöst.

Acidum phosphoricum für Hund, Pferd und Katze

Das Mittel wird häufig während der Genesungsphase nach einer kräftezehrenden Krankheit eingesetzt. Die Tiere sind tagsüber schläfrig und nachts schlaflos. Sie reagieren gleichgültig und teilnahmslos auf ihre Umgebung.

Acidum phosphoricum ist hilfreich in der Behandlung schnell wachsender Jungtiere, die unter Schmerzen durch das schnelle Wachstum zu leiden scheinen.

Nebenwirkungen von Acidum phosphoricum

Es sind weder Nebenwirkungen noch Gegenanzeigen oder Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten dokumentiert. Tritt unter der Gabe von Acidum phosphoricum keine Besserung der Symptomatik ein, sollte das Mittel nicht weiter genommen werden.

Verbesserung & Verschlechterung

Verbesserung:
  • Wärme
  • Bewegung
  • Schlaf
Verschlechterung:
  • Geistige und körperliche Anstrengung
  • Durch schlechte Nachrichten, Schock und Kummer
  • Nach zehrenden Erkrankungen
  • Abends und nachts
Kaufen

Acidum phosphoricum Globuli online kaufen

Wir empfehlen für die Bestellung die Versandapotheke medpex.

Medpex bietet Ihnen:
  • durchweg im Preis reduziertes Homöopathie-Sortiment
  • nur 2 Tage Lieferzeit
  • günstige Versandkosten von 2,90 €, ab 20 € Bestellwert versandkostenfrei
  • Zahlung per Rechnung, PayPal oder Lastschrift
  • von Stiftung Warentest als "gut" bewertete Qualität (zweitbeste Versandapotheke im Test)
  • eine umfangreiche und bewertete Auswahl an Acidum phosphoricum Globuli, Dilution und Tabletten

Jetzt direkt zu den Acidum phosphoricum-Produkten bei medpex.

kostenfreies E-Book
  • Das 27-seitige E-Book mit den Grundlagen zur Homöopathie
  • Erste konkrete Anwendungstipps für Schwangere, Kinder, Babys sowie bei Tieren
  • Vergleich: Homöopathie mit 8 anderen Heilmethoden

Erfahren Sie ob die Homöopathie auch für Sie eine alternative Behandlungsmethode darstellt.

zum Download

Inhaltliche Betreuung: Ulrike Schlüter | Quellen

Jetzt weiterempfehlen:


Bitte beachten Sie:

Die hier gefundenen Informationen ersetzen keinen Arztbesuch! Wenden Sie sich bei Krankheiten und Beschwerden an einen Heilpraktiker, Arzt oder Apotheker!

nach oben