Cocculus
in der Homöopathie

Inhaltliche Betreuung durch Heilpraktikerin | Unsere Quellenangaben | letzte Aktualisierung: 07.08.2018

Abbildung des homöopathischen Einzelmittels Cocculus Abbildung
beispielhaft
Hauptanwendungsgebiete:
  • Reiseübelkeit
  • Schwindel
  • Bewegungsstörungen
  • Erschöpfungszustände
  • Schlafstörungen
  • Kopfschmerzen
  • Schwangerschaftsübelkeit
Anwendungsgebiete im Detail
Typische Potenzen:
Cocculus wird vor allem in den Potenzen D6 und D12 verwendet.
Deutsche Bezeichnung: Kockelskörner
Stoffart: Heilpflanze

Was ist Cocculus?

Die Kokkelspflanze ist ein in Indien und Neuguinea beheimatetes Strauchgewächs, das sich an großen Bäumen emporschlängelt. Die Pflanze bildet traubenförmige rote Steinfrüchte, die an Lorbeeren erinnern, und beim Trocknen eine graubraune, runzelige Form annehmen. Die Früchte enthalten Cocculin, Salpeter und Pikrotoxin, welches sehr bitter schmeckt. Die Kokkelskörner haben eine lähmende Wirkung auf die Schwimmblase von Fischen und werden in einigen Ländern darum zum Fisch- aber auch zum Vogelfang benutzt. In den meisten Ländern ist der Gebrauch zum Fischen jedoch verboten.

Anwendung von Cocculus

Cocculus gilt als Nervenmittel, das sich auf das periphere und zentrale Nervensystem konzentriert. Man gibt es bei Sensibilitätsstörungen in den Extremitäten, bei Paresen, Krampfneigung und Symptomen von Morbus Ménière. Es findet weiterhin Anwendung bei Migräne, schmerzhaften Periodenschmerzen und Reisekrankheit.

Erscheinungsbild von Cocculus

Zu den Cocculus-Menschen zählen mehr Frauen und Kinder als Männer. Die Patienten entwickeln ihre Symptomatik in Stress- und Sorgensituationen. Sie zeigen sich verunsichert, leiden an Schlaflosigkeit, Erschöpfung und depressiven Verstimmungen. Bei geringster Anstrengung kommt es zu kalten Schweißausbrüchen. Der Geruch von Speisen und Getränken löst starke Übelkeit bis zu Erbrechen aus. Gleichzeitig besteht ein erhöhtes Verlangen nach Bier und kalten Getränken. Die Zunge hat einen gelblichen Belag, verbunden mit einem schwefeligen oder metallischen Geschmack im Mund, Schluckbeschwerden oder Schluckauf.

Es kommt vorwiegend nachts zu schmerzhaften Blähungskoliken. Durchfälle wechseln mit hartnäckiger Verstopfung. Typisch sind stechende Schmerzen in Schulter und Oberarm sowie entlang der Wirbelsäule. Man neigt zu geschwollenen Füßen und knackenden, entzündlich geschwollenen Kniegelenken. Hände und Füße schlafen schnell ein oder kribbeln (Ameisenlaufen). Die Beschwerden wechseln von einer Körperseite auf die andere, sind von einem hohlen Gefühl begleitet.

Den Patienten fehlt ein objektives Zeitgefühl, alles scheint im Zeitraffer zu geschehen. Man fühlt sich benommen wie nach übermäßigem Alkoholgenuss. Frauen haben eine verstärkte, unregelmäßige Regelblutung mit starken Krämpfen.

Darreichungsformen von Cocculus

Cocculus wird in den Potenzen D2 bis D30 als Globuli, Tabletten oder Tropfen eingesetzt. Das Mittel sollte gesondert aufbewahrt werden.

Anwendungsgebiete in der Übersicht

Bewegungsstörungen
Die Patienten haben Schwierigkeiten beim Gehen. Der Rücken fühlt sich steif an, schmerzt und es besteht ein großes Schwächegefühl.
Zittern der Hände beim Essen. Je höher die Hände gehoben werden, desto stärker das Zittern.
Herbstdepression
Zeitumstellung, geeignet für schichtarbeitende Patienten D12, dreimal täglich
Reiseübelkeit
Die Patienten leiden beim Autofahren oder bei Seereisen unter Schwindel, Übelkeit und Erbrechen.
Schwangerschaft/Geburt
Kopfschmerz, der durch Schlafmangel auftritt.
Schwindel (Vertigo)
vor allem beim Aufstehen, häufig mit Übelkeit und evtl. Ohrensausen. Verschlimmerung durch Schlafmangel und gestörten Schlafrhythmus.

Dosierung, Wirkung und Zielgruppen

Anwendungsinformationen

Cocculus Dosierung

Cocculus kann im Bedarfsfall, insbesondere in Stress-Situationen, mit ein bis zwei Globuli D6 oder D12 verabreicht werden. Treten häufige Schwindelanfälle auf, sind fünf Globuli bis zu viermal täglich indiziert, im Akutfall auch zusätzlich, bis sich die Symptome auflösen.

Bei Übelkeit werden zwei bis fünf Globuli in Niedrigpotenz (bis D12) eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten genommen. Diese Dosis ist auch bei Reisekrankheit empfohlen.

Cocculus Wirkung

Cocculus wirkt auf die Nerven, den Magen und die weiblichen Geschlechtsorgane.

Cocculus in der Schwangerschaft

Cocculus ist für sensible Schwangere als Alternative zu Ignatia und Ipecacuanha geeignet, wenn eine vermehrte Morgenübelkeit mit schwallartigem Erbrechen auftritt oder Brechreiz durch Gerüche ausgelöst wird. Schwindel, der in der Schwangerschaft gehäuft auftreten kann, wird mit Cocculus erfolgreich gelindert.

Man reicht es weiterhin, wenn es während der Schwangerschaft vermehrt zu Weißfluss oder Vaginalentzündungen kommt. Nach der Entbindung wird das Mittel als Krampflöser gereicht. Es hat sich als nervenstärkend bewährt, wenn die Mutter nach der Geburt chronische Stress-Symptome entwickelt.

Cocculus für das Baby

Das Mittel kann Babys helfen, denen es übel wird, wenn sie geschaukelt werden. Das kann auf den Armen der Eltern, in der Wiege oder beim Autofahren der Fall sein.

Cocculus für Hund, Pferd und Katze

Auch bei Tieren ist Cocculus ein bewährtes Mittel zur Behandlung von Reisekrankheit. Die Tiere sitzen während der Fahrt ganz ruhig und vermeiden jegliche Bewegung. Vor dem Erbrechen speicheln sie stark. Der Stress für die Tiere kann zum Absetzen von Harn und Kot führen. Nach der Fahrt erholen sie sich nur langsam.

Tiere, die Cocculus benötigen leiden unter starkem Zittern an den hinteren Extremitäten. Häufig fällt bei Ihnen auf, dass sie beim Autofahren erbrechen und gleichzeitig Lähmungen an den Hinterläufen auftreten.

Nebenwirkungen von Cocculus

Nebenwirkungen, Kontraindikationen oder Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten sind nicht bekannt.

Verbesserung & Verschlechterung

Verbesserung:
  • Ausruhen
  • im Sitzen und im Liegen
  • in warmen Räumen
  • Ruhe
Verschlechterung:
  • Angst
  • bei Bewegung
  • beim Aufrichten
  • Erschütterung
  • Fahren (Auto, Schiff, Zug)
  • Kälte
  • Lärm
  • seelische Belastung

Anzeige

Kaufen

Cocculus Globuli online kaufen

in der Versandapotheke medpex.

Medpex bietet Ihnen:
  • durchweg im Preis reduziertes Homöopathie-Sortiment
  • nur 2 Tage Lieferzeit
  • günstige Versandkosten von 2,90 €, ab 20 € Bestellwert versandkostenfrei
  • Zahlung per Rechnung, PayPal oder Lastschrift
  • von Stiftung Warentest als "gut" bewertete Qualität (zweitbeste Versandapotheke im Test)
  • eine umfangreiche und bewertete Auswahl an Cocculus Globuli, Dilution und Tabletten

Jetzt direkt zu den Cocculus-Produkten bei medpex.

kostenfreies E-Book
  • Das 27-seitige E-Book mit den Grundlagen zur Homöopathie
  • Erste konkrete Anwendungstipps für Schwangere, Kinder, Babys sowie bei Tieren
  • Vergleich: Homöopathie mit 8 anderen Heilmethoden

Erfahren Sie ob die Homöopathie auch für Sie eine alternative Behandlungsmethode darstellt.

zum Download

Jetzt weiterempfehlen:


Bitte beachten Sie:

Die hier gefundenen Informationen ersetzen keinen Arztbesuch! Wenden Sie sich bei Krankheiten und Beschwerden an einen Heilpraktiker, Arzt oder Apotheker!

nach oben 
x
Nutze Hallo-Homöopathie
als Web-App ohne Download