Ferrum metallicum
in der Homöopathie

Inhaltliche Betreuung durch Heilpraktikerin | Unsere Quellenangaben | letzte Aktualisierung: 07.08.2018

Abbildung des homöopathischen Einzelmittels Ferrum metallicum Abbildung
beispielhaft
Hauptanwendungsgebiete:
  • Kopfschmerzen
  • Husten
  • Erbrechen
  • Durchfall
  • Nervenschmerzen
  • Atemnot
  • Bindehautentzündung
  • Bettnässen
  • Erschöpfungszustände
  • rheumatische Beschwerden
Anwendungsgebiete im Detail
Typische Potenzen:
Ferrum metallicum wird häufig in den Potenzen D6, D12 und D30 angewendet. Seltener werden die Potenzen C5 oder C6 verordnet.
Deutsche Bezeichnung: (Reduziertes) Eisen
Stoffart: Schwermetall / Mineral

Was ist Ferrum metallicum?

Unter allen Schwermetallen kommt Eisen auf der Erde am häufigsten vor. Es wird aus Erzen gewonnen. Zur Waffenherstellung wurde es bereits im frühen Ägypten genutzt. In kristalliner Form findet es sich in Gesteinen und wird darum auch zu den Mineralien gezählt. Im lebenden Organismus gehört Eisen zu den wichtigsten Grundstoffen, um Sauerstoff zu transportieren und zu speichern. Das im Blut enthaltene Hämoglobin wird stark vom Eisengehalt beeinflusst. Um den homöopathischen Urstoff herzustellen, verwendet man metallisches Eisen. Dieses ist weich, silbrig-weiß und magnetisch. Kleine Partikel des metallischen Eisens können sich unter bestimmten Bedingungen selbst entzünden.

Anwendung von Ferrum metallicum

Man verwendet das Mittel, um Immunsystem und Blutkreislauf zu unterstützen sowie zur Anregung der Blutbildung. Es hilft bei Kopfschmerz, Schwindel und Verdauungsschwächen. Ferrum metallicum wird eingesetzt, um Knochen, Gelenke und Muskeln zu kräftigen und rheumatische Beschwerden zu lindern. Bei Fieber und Entzündungen wird es in der Anfangsphase verabreicht, um den Krankheitsverlauf abzumildern und die Heilung zu beschleunigen. Es wird in der Schwangerschaft auch prophylaktisch zur Vermeidung von Fehlgeburten gegeben.

Erscheinungsbild von Ferrum metallicum

Ferrum metallicum zeigt sich blass, manchmal fleckig, mit dunklen Ringen unter den Augen und untertemperiert. Hände und Füße sind ständig kalt, allgemein friert man schnell. Die Venen schimmern bläulich gut sichtbar durch die wächserne Haut.

Der Kopf fühlt sich unerträglich schwer an, wie in einer Schraubzwinge, man wird plötzlich müde, kann die Augen kaum aufhalten, könnte im Stehen oder sogar im Gehen einschlafen. Kopfschmerzen sind klopfend, steigen oft vom Nacken in den Hinterkopf und wandern nach vorn. Es kommt zu Schwindel und Schwarzwerden vor den Augen beim Aufstehen. Die Kopfhaut ist empfindlich, es reißt beim Frisieren. Man mag kein Fleisch, kein Fett, bekommt davon Magenkrämpfe, stößt bitter auf. Körperliche Sekrete sind sehr wässrig, die Schleimhäute trocken. Die Patienten haben häufig Nasenbluten und Hämatome. Gliederschmerzen treten auf der rechten Seite auf.

Nachts verspüren sie tiefsitzende Rückenschmerzen, ein Bohren in der Schulter und Reißen in den Extremitäten bei geschwollenen Händen. Es kommt zu nächtlichem Harndrang mit häufigem Einnässen.

Darreichungsformen von Ferrum metallicum

Man gibt oral Potenzen von D2 bis D12, verwendet Ampullen ab D8. Bei Blutarmut sind Niedrigpotenzen indiziert.

Anwendungsgebiete in der Übersicht

Bettnässen
Unwillkürlicher Harnabgang während des Tages.
Durchfall
Diarrhoe (auch Erbrechen) mit unverdauten Nahrungsbestandteilen. Der Durchfall ist schmerzlos, tritt spontan auf, auch nachts. Für Kinder, die im Sommer vermehrt unter Durchfällen leiden.
Fieber
Bei fiebrigen Erkrankungen und fieberhaften Entzündungen der Atemwege im Anfangsstadium.
Harninkontinenz
Ständiger Druck auf die Harnblase mit geschwächter Blasen-Muskulatur. Es kommt zu nächtlichem Einnässen.
Kopfschmerzen/ Migräne
Hämmernde Kopfschmerzen, die aus dem Nichts auftreten, pulsieren und lange anhalten. Das Gesicht ist dabei rot-weiß gefleckt, die Füße sind kalt.
Menstruationsbeschwerden
Die Regelblutung ist stark und langanhaltend, setzt verfrüht ein. Eisenmangel als Folge überhöhter Monatsblutung.
Rheuma
Reißende Schmerzen in den Beinen und im Schultergürtel. Die Schultergelenke sind unbeweglich.

Dosierung, Wirkung und Zielgruppen

Anwendungsinformationen

Ferrum metallicum Dosierung

Akute Beschwerden werden meist mit den Potenzen D6 und D12 behandelt. Die Potenz D6 kann in Abständen von mehreren Minuten bis zu fünfmal täglich gegeben werden. Die Potenz D12 wird meist einmal oder zweimal täglich eingenommen. Nach jeder Einnahme wird abgewartet. Das Mittel wird erst bei erneuter Verschlechterung nach anfänglicher Besserung gegeben. Somit vergrößern sich die Einnahmeabstände in der Regel.

Chronische Beschwerden werden mit einer einmaligen Gabe von Ferrum metallicum D30 behandelt.

Ferrum metallicum Wirkung

Wirkt auf die Atemwege, den Verdauungstrakt, das zentrale Nervensystem, die Psyche und den Bewegungsapparat.

Ferrum metallicum in der Schwangerschaft

Ferrum metallicum kann bei Durchfall während der Schwangerschaft gegeben werden. Der Stuhlgang ist schmerzlos. Der Stuhl ätzt und enthält unverdaute Speiseteile. Die Frauen haben ein feuerrotes Gesicht. Häufig erbrechen sie direkt nach dem Essen. Durch die häufigen Durchfälle sind sie geschwächt und magern ab.

Das Mittel hat sich ebenfalls bewährt in der Behandlung von Krampfadern während der Schwangerschaft, wenn die Frauen ein feuerrotes Gesicht haben.

Ferrum metallicum für das Baby

Ferrum metallicum wird häufig Babys und Kindern gegeben, die bei Aktivitäten schnell erschöpft sind. Sie sind blass im Gesicht, erröten aber sehr schnell bei geringer Anstrengung oder Gefühlsregungen. Hauptsächlich wird Ferrum metallicum bei Magen-Darm-Beschwerden oder Nahrungsmittelunverträglichkeiten eingesetzt. Die Kinder leiden unter Übelkeit, Erbrechen oder Durchfall. Langsames Umhergehen bessert die Beschwerden. In der Ruhe verschlechtern sich die Symptome.

Ferrum metallicum für Hund, Pferd und Katze

Bei Symptomen von Blutarmut und Erschöpfung wird Tieren häufig Ferrum metallicum gegeben. Die Schleimhäute sind blass, färben sich aber bei der geringsten Anstrengung rot. Die Tiere haben abwechselnd Heißhunger oder leiden unter Appetitlosigkeit. Sie sind geschwächt und ängstlich.

Ferrum metallicum Nebenwirkungen

Zu Ferrum metallicum gibt es keine Hinweise auf Nebenwirkungen. Zu Beginn der Behandlung kann es zu einer Erstreaktion kommen, bei der sich die Beschwerden kurzfristig verschlimmern. Das Mittel wird dann nicht weiter eingenommen. In der Regel bessern sich die Beschwerden dann schnell wieder. Bei zu häufiger Einnahme des Mittels kann es zu einer dauerhaften Verschlimmerung der bestehenden Beschwerden kommen. Die Einnahme ist dann nicht weiter fortzuführen.

Verbesserung & Verschlechterung

Verbesserung:
  • langsame Bewegung
Verschlechterung:
  • Ruhe
  • Anstrengung
  • Kälte
  • Mitternacht

Anzeige

Kaufen

Ferrum metallicum Globuli online kaufen

in der Versandapotheke medpex.

Medpex bietet Ihnen:
  • durchweg im Preis reduziertes Homöopathie-Sortiment
  • nur 2 Tage Lieferzeit
  • günstige Versandkosten von 2,90 €, ab 20 € Bestellwert versandkostenfrei
  • Zahlung per Rechnung, PayPal oder Lastschrift
  • von Stiftung Warentest als "gut" bewertete Qualität (zweitbeste Versandapotheke im Test)
  • eine umfangreiche und bewertete Auswahl an Ferrum metallicum Globuli, Dilution und Tabletten

Jetzt direkt zu den Ferrum metallicum-Produkten bei medpex.

kostenfreies E-Book
  • Das 27-seitige E-Book mit den Grundlagen zur Homöopathie
  • Erste konkrete Anwendungstipps für Schwangere, Kinder, Babys sowie bei Tieren
  • Vergleich: Homöopathie mit 8 anderen Heilmethoden

Erfahren Sie ob die Homöopathie auch für Sie eine alternative Behandlungsmethode darstellt.

zum Download

Jetzt weiterempfehlen:


Bitte beachten Sie:

Die hier gefundenen Informationen ersetzen keinen Arztbesuch! Wenden Sie sich bei Krankheiten und Beschwerden an einen Heilpraktiker, Arzt oder Apotheker!

nach oben 
x
Nutze Hallo-Homöopathie
als Web-App ohne Download