Conium maculatum

in der Homöopathie

Ulrike Schlüter - Heilpraktikerin

Inhaltliche Betreuung
Ulrike Schlüter - Heilpraktikerin

🖊 Aktualisiert am: 07.04.2020



Abbildung von Conium maculatum

Was ist Conium maculatum?

Man verwendet Conium in der Homöopathie bei Alterserscheinungen wie Wechseljahresbeschwerden, Gefäßverkalkung, Prostatavergrößerung, Impotenz, Altersasthma und Kräfteverlust. Es wird eingesetzt bei spastischen und schlaffen Lähmungen der Muskulatur, auch bei Organschwäche. Conium wirkt auf verhärtete Drüsen und angeschwollene Lymphknoten.

Man nutzt es auch in der Krebstherapie. Mit Conium-Salbe behandelt man gutartige Hauttumoren.

Leitsymptome

  • Gedächtnisschwäche durch geistige Überanstrengung
  • harte, geschwollene Halslymphdrüsen
  • Tumore oder Verhärtungen der Brust (auch nach einem Sturz oder Schlag)
  • Geschwollene, berührungsempfindliche Brüste vor der Menstruation
  • Schwäche von Armen oder Beinen, bis hin zu Lähmungen
  • Schwindel beim Hin- und Herbewegen des Kopfes
  • Lichtempfindlichkeit und starker Tränenfluss
  • Nach dem Stuhlgang Zittern und Schwäche

Informationen zum Mittel

Woran erkennt man Patienten, die Conium benötigen?

Conium zeigt psychische und körperliche Lähmung. Die Patienten sind innerlich erstarrt, geistig träge, vergesslich, ohne Anteilnahme. Sie leiden unter Verlustängsten, wollen nicht allein sein, können aber Gesellschaft nicht ertragen. Sie sind hysterisch und hypochondrisch.

Sämtliche Bewegungsabläufe erscheinen unsicher, zittrig, verlangsamt. Kleinste Anstrengungen führen zu Schweißausbrüchen und Schwindel. Conium-Menschen vertragen keine Milch, krümmen sich nach dem Verzehr und übergeben sich. Es verlangt sie nach Saurem, Salz und Kaffee. Stuhl und Urin können nur unter größter Anstrengung herausgepresst werden. Während des Stuhlgangs kommt es zu großer körperlicher Schwäche, die zur Ohnmacht führen kann. Häufig tritt Lagerungsschwindel auf, verbunden mit drückenden Kopfschmerzen. Typisch für Conium sind lichtempfindliche, entzündete Augen mit schwarz-blitzenden Sehstörungen.

Die Haut ist gelblich, verhornt, bildet nässende Ekzeme und nach Verwesung riechende Geschwüre. Nachts treten Nachtschweiß und krampfartiger Reizhusten auf, der die Patienten zu einer erhöhten oder sitzenden Schlafhaltung zwingt. Männer erkranken an Prostataverhärtung oder - vergrößerung, die Hoden sind hart angeschwollen. Frauen haben insbesondere vor Einsetzen der Menses knotige, pralle Brüste mit stechenden Schmerzen. Sie leiden unter Vaginaljucken und Weißfluss, neigen zu Myomen und Eierstockschwellungen.

Modalitäten

Conium maculatum ist bei allen typischen Symptomen angezeigt, die sich durch folgende Modalitäten verbessern oder verschlechtern:

Verbesserung:
  • Druck
  • warmes Essen
Verschlechterung:
  • Alkohol
  • unterdrückte Libido
  • große körperliche und geistige Anstrengung
  • kalte Speisen
  • nachts

ⓘ Die Modalitäten sind ein wichtiges Kriterium zur Auswahl des passenden Mittels. Wenn mehrere Mittel auf die Beschwerden passen, geben oft die Modalitäten den Ausschlag für das passende Mittel.

Was sind typische Anwendungsgebiete für Conium maculatum?

  • Erschöpfung
  • Husten
  • Schwindel
  • Prämenstruelles Syndrom (PMS)

Anwendungsgebiete im Detail

Erschöpfung/ Schwäche

Altersschwäche - Gefäßverkalkung und altersbedingte körperliche Auszehrung, gepaart mit Verdruss, mangelndem Antrieb und Hypochondrie. Der Gang ist zittrig, es kann zu schlaffen Lähmungserscheinungen der Gliedmaßen kommen. Gelblich verfärbte Haut ohne Spannkraft. Bei Männern kommt es zu Prostatavergrößerung, Hodenverhärtung, Impotenz, vorzeitigem Samenerguss.

Erschöpfung/ Schwäche im Detail
Husten/ Bronchitis

Typischer Altershusten - trockener, krampfartiger Reizhusten

Husten/ Bronchitis im Detail
Menstruation, Beschwerden vor der (Prämenstruelles Syndrom)

Schmerzhaft angeschwollene Brüste, reichlich übelriechender, scharfer Weißfluss, teilweise blutdurchsetzt.

Menstruation, Beschwerden vor der (Prämenstruelles Syndrom) im Detail
Schwindel (Vertigo)

Beim Aufsetzen oder Umlagerungen in horizontaler Lage kommt es zu einem durch Blutarmut ausgelöstem Drehschwindel.

Schwindel (Vertigo) im Detail

Anwendungsinformationen

Darreichungsformen von Conium

Sowohl für die innere als auch die äußere Anwendung verwendet man je nach Behandlungsschwerpunkt Potenzen zwischen D2 und D30.

Conium maculatum Dosierung

Einnahme und Dosierung

Zur Selbstbehandlung von akuten Erkrankungen werden hauptsächlich die Potenzen D6 und D12 eingesetzt. In der Regel wird das Mittel in der Potenz D6 bis zu dreimal täglich und in der Potenz D12 bis zu zweimal täglich gegeben. Vor jeder erneuten Einnahme wird abgewartet, solange die Besserung anhält.

Chronische Beschwerden werden von Therapeuten mit den höheren C-Potenzen behandelt. Die Gabe des Mittels erfolgt in Abständen von Wochen bis Monaten.

Conium maculatum Wirkung

Conium maculatum wirkt auf das zentrale Nervensystem, die Atemwege, den Verdauungstrakt, die Augen und die Prostata.

Conium maculatum in der Schwangerschaft

Homöopathie während der Schwangerschaft

Conium maculatum ist kein Mittel, welches zur Behandlung typischer Schwangerschaftsbeschwerden eingesetzt wird. Hartnäckiger Husten und Schwindel während der Schwangerschaft werden jedoch häufig mit Conium maculatum behandelt. Den Frauen ist bei der kleinsten Bewegung des Kopfes schwindelig. Sogar das Herumdrehen im Bett löst Schwindel aus.

Nächtlicher trockener Husten während der Schwangerschaft wird häufig mit Conium maculatum behandelt.

Conium maculatum für das Baby

Homöopathie für Säuglinge und Babys

Conium maculatum wird Babys in der Regel nicht verabreicht.

Conium maculatum für Hund, Pferd und Katze

Homöopathie für Tiere

Conium maculatum wird Tieren gegeben, die schwach auf den Beinen und zittrig sind. Der für das homöopathische Conium maculatum typische Drehschwindel zeigt sich bei Tieren oftmals darin, dass die Tiere im Kreis herumlaufen.

Conium maculatum Nebenwirkungen

Aufgrund seiner Giftigkeit ist Conium maculatum bis zur Potenz D3 verschreibungspflichtig. In diesen niedrigen Potenzen kann es Nebenwirkungen hervorrufen.

Ab der Potenz D4 sind keine Nebenwirkungen beobachtet worden. Die Beschwerden können sich an den ersten Einnahmetagen und bei zu häufiger Einnahme verschlechtern. Das Mittel sollte dann nicht mehr eingenommen werden.

Typische Potenzen:
Conium maculatum wird häufig in den Potenzen D6, D12, C30 und C200 verw
Deutsche Bezeichnung:
Gefleckter Schierling
Stoffart:
Giftpflanze

Anzeige

Kaufen

Conium maculatum Globuli online kaufen

in der Versandapotheke medpex.

Medpex bietet Ihnen:
  • durchweg im Preis reduziertes Homöopathie-Sortiment
  • nur 2 Tage Lieferzeit
  • günstige Versandkosten von 2,90 €, ab 20 € Bestellwert versandkostenfrei
  • Zahlung per Rechnung, PayPal oder Lastschrift
  • von Stiftung Warentest als "gut" bewertete Qualität (zweitbeste Versandapotheke im Test)
  • eine umfangreiche und bewertete Auswahl an Conium maculatum Globuli, Dilution und Tabletten

Jetzt direkt zu den Conium maculatum-Produkten bei medpex.

Aktuelles aus Homöopathie & Naturheilkunde

30.03.2020

Abstandhalten (Social Distancing) ist mitunter schwer zu ertragen. Das Gespräch mit den Kollegen fehlt, den Geburtstag verbringt man alleine und Ängste um die Gesundheit und die Existenz beherrschen den Alltag. Wir haben uns eine besondere Aktion ausgedacht, bei der jeder einfach mitmachen kann.

30.03.2020

Die Einschränkungen im Rahmen der Corona-Krise haben nicht nur organisatorische Auswirkungen auf den Beruf und das Familienleben, sondern sie bringen auch bislang ungewohnte soziale und stressbedingte Probleme mit sich.

18.03.2020

Die wichtigsten Fakten zum Coronavirus kurz und knapp aufgelistet, inklusive homöopathischen Tipps zur Prophylaxe und Behandlung.

Kostenloses E-Book

"Das Wesen der Homöopathie"

In diesem Ratgeber vermitteln wir Allgemeinwissen zur Homöopathie und zeigen Behandlungsansätze für Schwangere, Kinder, Babys und Tiere.

jetzt herunterladen

Bitte beachten Sie:

Die hier gefundenen Informationen ersetzen keinen Arztbesuch! Wenden Sie sich bei Krankheiten und Beschwerden an einen Heilpraktiker, Arzt oder Apotheker!

Inhaltliche Betreuung durch Heilpraktikerin
Unsere Quellenangaben

Letzte Aktualisierung: 07.04.2020