Petroselinum

in der Homöopathie

Hauptanwendungsgebiete:
  • Harninkontinenz
Deutsche Bezeichnung:
Petersilie
Abbildung von Petroselinum

Was ist Petroselinum?

Petroselinum crispum, die Petersilie, gehört zur Familie der Doldenblütler. Die vermutlich im östlichen Mittelmeerraum oder in Westasien beheimatete Pflanze kommt nur selten in wildwachsenden Beständen vor, wird jedoch in ganz Mitteleuropa als Küchenkraut kultiviert. Ihren amüsanten Namen verdankt sie einer Abwandlung der griechischen Begriffe "patros" und "selinon", die einen "auf dem Fels wachsenden Doldenblütler" bezeichnen. Die Namensherkunft beweist, dass Petersilie bereits in der Antike bekannt war. Allerdings hatte sie hier keine Bedeutung als Gewürzpflanze, sondern galt als heiliges Symbol der Kalypso - jener Nymphe, die den Helden Odysseus jahrelang auf ihrer Insel gefangen hielt. Zur Nutzpflanze wurde Petersilie erst im Mittelalter. Um sie besser von ähnlich aussehenden Pflanzen unterscheiden zu können, züchteten Mönche aus der ursprünglich glattblättrigen Variante die heute bekannte krause Sorte. Beide verfügen über eine rübenartige Wurzel, aus der mehrere kahle Stängel mit zwei- oder dreifach gefiederten Blättern sprießen. Aus den erst im zweiten Jahr erscheinenden, nur 0,6 mm langen Blüten entwickeln sich dunkelbraune Früchte fünffachen Ausmaßes. Die gesamte Pflanze erreicht Wuchshöhen zwischen 30 und 90 cm. Neben ihrer Würzkraft werden Petersilie auch verdauungsfördernde und harntreibende Eigenschaften zugeschrieben.

Ihre Wirkung auf die weiblichen Fortpflanzungsorgane machte sie lange Zeit zu einem beliebten Gegenmittel bei verhaltener Menstruations- oder Wehentätigkeit; in größeren Mengen kann Petersilie jedoch abortiv wirken.

Anwendung von Petroselinum

Die Homöopathie nutzt Petersilie zur Behandlung von Verdauungsbeschwerden sowie von Harnwegs- und Nierenerkrankungen. Beispiele hierfür sind Blähungen, Magendrücken, Reizblase sowie Blasen- und Harnröhrenkatarrh. Desweiteren kommt Petersilie bei Gonorrhöe, Lebererkrankungen und tonartig verfärbtem Stuhl oder Harn zur Anwendung.

Darreichungsformen von Petroselinum

Petersilie wird fast ausschließlich in der Potenz D1 verabreicht; D6-Präparate können die Wirkung von Diätmitteln unterstützen bzw. steigern.

Anwendungsgebiete in der Übersicht

Harninkontinenz

heftiger, plötzlich auftretender Harndrang. Häufiger nächtlicher Harndrang. Gut geeignet bei Reizblase oder Blasenschwäche.

Harninkontinenz im Detail

Anzeige

Kaufen

Petroselinum Globuli online kaufen

in der Versandapotheke medpex.

Medpex bietet Ihnen:
  • durchweg im Preis reduziertes Homöopathie-Sortiment
  • nur 2 Tage Lieferzeit
  • günstige Versandkosten von 2,90 €, ab 20 € Bestellwert versandkostenfrei
  • Zahlung per Rechnung, PayPal oder Lastschrift
  • von Stiftung Warentest als "gut" bewertete Qualität (zweitbeste Versandapotheke im Test)
  • eine umfangreiche und bewertete Auswahl an Petroselinum Globuli, Dilution und Tabletten

Jetzt direkt zu den Petroselinum-Produkten bei medpex.

Aktuelles aus der Homöopathie

19.09.2019

Eine Einschätzung zum Status Quo der Homöopathie-Debatte. Wird die Homöopathie in Deutschland als Kassenleistung - wie in Frankreich - gestrichen?

19.09.2019

Homöopathie-Zertifikate sichern und fördern den Qualitätsstandard in der klassischen Homöopathie. Therapeuten stellen sich in einer Prüfung den strengen Qualitätskriterien und weisen fortlaufende Supervision und Fortbildung nach. Patienten finden in den Therapeutenlisten der Zertifizierungsstellen qualifizierte homöopathische Behandler in ihrer Nähe.

 

12.09.2019

Die Misteltherapie hat sich seit Langem in der Behandlung von Krebserkrankungen bewährt. Mistelpräparate lindern die Nebenwirkungen von aggressiven, medizinischen Behandlungen und verhelfen den Erkrankten zu mehr Lebensqualität.

Kostenloses E-Book

"Das Wesen der Homöopathie"

In diesem Ratgeber vermitteln wir Allgemeinwissen zur Homöopathie und zeigen Behandlungsansätze für Schwangere, Kinder, Babys und Tiere.

jetzt herunterladen

Bitte beachten Sie:

Die hier gefundenen Informationen ersetzen keinen Arztbesuch! Wenden Sie sich bei Krankheiten und Beschwerden an einen Heilpraktiker, Arzt oder Apotheker!

Inhaltliche Betreuung durch Heilpraktikerin
Unsere Quellenangaben

Letzte Aktualisierung: 07.08.2018