Helleborus

in der Homöopathie

Hauptanwendungsgebiete:
  • Magen-Darm-Infekte
  • Nierenentzündungen
  • Krämpfe
  • Demenz
  • Lernprobleme
Typische Potenzen:
Helleborus wird meist in den Potenzen D6 und D12 angewendet.
Deutsche Bezeichnung:
Christrose
Stoffart:
Pflanze

Was ist Helleborus?

Die Christrose zählt zur Gattung der Nieswurz und wird auch Schneerose oder schwarzer Nieswurz genannte. Die Pflanze blüht schon sehr früh im Jahr und bildet große, weiße Blüten. Sie erreicht eine Wuchshöhe von 30 Zentimetern und trägt das ganze Jahr über grüne Blätter. Die Christrose ist vor allem in den Alpen heimisch. Sie wächst bevorzugt in Wäldern und zählt zu den bedrohten Arten. Das homöopathische Mittel wird aus der getrockneten Wurzel hergestellt.

Anwendung von Helleborus

Helleborus ist ein bewährtes Mittel bei Erkrankungen des Gehirns und der Nerven. Es wird angewendet bei Schläfrigkeit, Abstumpfung, Stumpfsinnigkeit und Muskelschwäche, wenn sie etwa bei psychischen Problemen, Demenz oder Schlaganfall auftreten. Helleborus wird in der Regel begleitend zur schulmedizinischen Therapie verordnet.

Erscheinungsbild von Helleborus

Helleborus-Erwachsene sind abgestumpft, gleichgültig, melancholisch und können sich nur schlecht entscheiden. Alles erscheint ihnen uninteressant. Sie möchten nicht sprechen und vor allem auch nicht angesprochen werden. Bei Delir-Zuständen sind sie sehr aufgeregt, haben große Angst und reagieren schnell zornig und reizbar.

Helleborus-Kinder sind eher von zarter bis schwächlicher Konstitution. Sie antworten langsam, sind gleichgültig oder bei länger anhaltenden Erkrankungen mitunter apathisch. Die Kinder rollen den Kopf im Liegen ständig hin und her. Wenn man sie aufnimmt, fällt der Kopf nach hinten. Sie möchten niemanden in der Nähe haben und mögen es gar nicht, angefasst zu werden. Je mehr man sich um sie kümmert, desto wütender werden sie.

Darreichungsformen von Helleborus

Helleborus wird in der klassischen Homöopathie meist als Globuli verordnet.

Anwendungsgebiete in der Übersicht

Krämpfe

Krampfhaftes Zucken von Muskeln. Die Patienten bewegen ständig ein Arm oder ein Bein, während die restlichen Glieder wie gelähmt sind.

Krämpfe im Detail
Magen-/ Darmbeschwerden

Übelkeit und Erbrechen mit starkem Speichelfluss oder trockenem Mund. Die Patienten ekeln sich vor fettigem Fleisch, grünem Gemüse und Sauerkraut. Brot und mageres Fleisch essen und vertragen sie jedoch. Durstlosigkeit und brennende Magenschmerzen. Schleimige und blutige Durchfälle.

Magen-/ Darmbeschwerden im Detail
Nierenprobleme

Entzündungen der Nieren mit verstärktem Harndrang und eventuell mit Blut im Harn.

Nierenprobleme im Detail

Anwendungsinformationen

Dosierung von Helleborus

Helleborus D6 kann je nach Bedarf bis zu dreimal täglich und Helleborus D12 bis zu zweimal täglich angewendet werden. Sobald sich die Beschwerden bessern, wird das Mittel erst wieder bei erneuter Verschlechterung eingenommen.

Wirkung von Helleborus

Helleborus wirkt auf das zentrale Nervensystem und die Harnwege.

Helleborus in der Schwangerschaft

Helleborus kann bei psychischen Problemen während der Schwangerschaft oder im Wochenbett durch erfahrene Therapeuten angewendet werden. Von einer Selbstbehandlung ist abzuraten.

Helleborus für das Baby

Helleborus wird bei kindlichen Lernschwierigkeiten angewendet. Die Kinder haben Konzentrationsschwierigkeiten beim Lernen. Sie sind unaufmerksam und stumpf. Geistige Anstrengung löst Kopfschmerzen bei Ihnen aus.

Helleborus für Hund, Pferd und Katze

Helleborus kann bei Unarten von Pferden, wie zum Beispiel Koppen, angewendet werden. Koppen ist eine Verhaltensstörung bei Pferden und entwickelt sich durch nicht artgerechte Haltung, fehlerhafte Behandlung oder andere Stressfaktoren.

Nebenwirkungen von Helleborus

Es gibt keine Hinweise auf Nebenwirkungen bei der Einnahme von Helleborus. In den ersten Tagen der Einnahme kann es zu einer Erstreaktion mit Verschlimmerung der Symptome kommen. In diesem Fall sollte das Mittel nicht weiter eingenommen und der behandelnde Therapeut informiert werden.

Ähnliche Mittel zu Helleborus

Barium carbonicum

Helleborus und Barium carbonicum werden bei Lernschwierigkeiten von Kindern in der Schule angewendet. Beide Mittel sind angezeigt, wenn Kinder sich nicht konzentrieren können, stumpfsinnig vor Hausaufgaben sitzen und Kopfschmerzen durch geistige Anstrengung bekommen.

Verschlechterung:

  • Kälte
  • abends bis morgens

Anzeige

Kaufen

Helleborus Globuli online kaufen

in der Versandapotheke medpex.

Medpex bietet Ihnen:
  • durchweg im Preis reduziertes Homöopathie-Sortiment
  • nur 2 Tage Lieferzeit
  • günstige Versandkosten von 2,90 €, ab 20 € Bestellwert versandkostenfrei
  • Zahlung per Rechnung, PayPal oder Lastschrift
  • von Stiftung Warentest als "gut" bewertete Qualität (zweitbeste Versandapotheke im Test)
  • eine umfangreiche und bewertete Auswahl an Helleborus Globuli, Dilution und Tabletten

Jetzt direkt zu den Helleborus-Produkten bei medpex.

Aktuelles aus der Homöopathie

19.09.2019

Eine Einschätzung zum Status Quo der Homöopathie-Debatte. Wird die Homöopathie in Deutschland als Kassenleistung - wie in Frankreich - gestrichen?

19.09.2019

Homöopathie-Zertifikate sichern und fördern den Qualitätsstandard in der klassischen Homöopathie. Therapeuten stellen sich in einer Prüfung den strengen Qualitätskriterien und weisen fortlaufende Supervision und Fortbildung nach. Patienten finden in den Therapeutenlisten der Zertifizierungsstellen qualifizierte homöopathische Behandler in ihrer Nähe.

 

12.09.2019

Die Misteltherapie hat sich seit Langem in der Behandlung von Krebserkrankungen bewährt. Mistelpräparate lindern die Nebenwirkungen von aggressiven, medizinischen Behandlungen und verhelfen den Erkrankten zu mehr Lebensqualität.

Kostenloses E-Book

"Das Wesen der Homöopathie"

In diesem Ratgeber vermitteln wir Allgemeinwissen zur Homöopathie und zeigen Behandlungsansätze für Schwangere, Kinder, Babys und Tiere.

jetzt herunterladen

Bitte beachten Sie:

Die hier gefundenen Informationen ersetzen keinen Arztbesuch! Wenden Sie sich bei Krankheiten und Beschwerden an einen Heilpraktiker, Arzt oder Apotheker!

Inhaltliche Betreuung durch Heilpraktikerin
Unsere Quellenangaben

Letzte Aktualisierung: 17.12.2018