Barium carbonicum

in der Homöopathie

Hauptanwendungsgebiete:
  • Bluthochdruck
Typische Potenzen:
D4 - D8
Deutsche Bezeichnung:
Bariumcarbonat, Witherit
Stoffart:
Mineralsalz

Was ist Barium carbonicum?

Bariumcarbonat ist ein Salz des Bariums, das seine natürlichen Vorkommen in Whiterit hat und häufig in Verbindung mit Baryt zu finden ist. Beide Minerale zeigen je nach Fundort bei Einwirkung von UV-Licht bzw. Elektronen- oder Röntgenstrahlen phosphorisierende und fluoreszierende Wirkung. Beinamen wie "lapis solaris" weisen auf die Leuchtkraft hin, die sie beim Erhitzen entwickeln. Bei Einlegen in eine schwache Salmiakgeistlösung bilden sich die farb- und geruchlosen Kristalle des Bariumcarbonats.

Die stark giftige Verbindung ruft bei oraler Aufnahme Übelkeit und Erbrechen hervor; wurde aber dennoch bis Anfang des 20. Jahrhunderts zur Behandlung von Tuberkulose und Drüsenschwellungen verordnet. In der Industrie kommt Bariumcarbonat bei der Herstellung von Porzellan, Glas, optischen Geräten und Rattengift zur Anwendung.

Anwendung von Barium carbonicum

In der Homöopathie ist Bariumcarbonat vor allem am Anfang und am Ende des Lebens angezeigt; hier wird es bei verlangsamten seelischen, geistigen oder körperlichen Zuständen eingesetzt. Es kommt sowohl bei kindlichen Entwicklungsverzögerungen als auch bei (frühzeitigen) Alterserscheinungen zur Anwendung. Beispiele hierfür sind spätes Laufen und Sprechen, Down-Syndrom oder unterentwickelte Genitalien bzw. Demenzerkrankungen mit kindischem Verhalten, eingeschränktem Kurzzeitgedächtnis, Wahnvorstellungen und Depressionen. Weitere Einsatzgebiete sind ständig wiederkehrende Erkältungen mit Husten, Halsschmerzen und geschwollenen Mandeln sowie Ängste und Phobien oder zeitweilige Impotenz. Die Beschwerden nehmen bereits bei geringster Kälte und im Winter zu.

Erscheinungsbild von Barium carbonicum

Typische Bariumcarbonat-Patienten leiden unter Minderwertigkeitskomplexen, da sie bei sozialen Kontakten Schwierigkeiten haben. In der Folge leiden sie unter Ängsten und suchen ständige Bestätigung. Äußerer Ausdruck dieses Zustandes sind Nägelkauen und Schweißfüße.

Barium carbonicum-Erwachsene sind klein und zwergenhaft. Sie fühlen sich unsicher und wertlos.

Barium carbonicum-Kinder sind häufig scheu und introvertiert, weil sie sich unsicher und wertlos fühlen.

Darreichungsformen von Barium carbonicum

Bariumcarbonat ist ein sehr langsam wirkendes Mittel mit verzögert einsetzender Wirkung und muss daher über mehrere Wochen oder Monate eingenommen werden. Die üblichen Potenzen liegen zwischen D4 und D8.

Anwendungsgebiete in der Übersicht

Blutdruck, erhöht

bei blasser Hautfarbe und eher verlangsamten Körperfunktionen. Oft in Verbindung mit Schwindel
, Ohrensausen oder Vergesslichkeit. Patient ist unentschlossen und neigt zu Übergewicht, vorzeitigem Altern und grauem Star.

Blutdruck, erhöht im Detail

Anwendungsinformationen

Barium carbonicum in der Schwangerschaft

Die positive Wirkung von Barium carbonicum konzentriert sich auf Kinder und ältere Patienten. Auch wenn typische Schwangerschaftssymptome wie Erbrechen, Schwindel, Konzentrationsmangel und Schlaflosigkeit zum Arzneimittelbild von Barium carbonicum gehören, ist das Mittel für Schwangere nicht zu empfehlen. Für die genannten Symptome stehen mehrere andere homöopathische Arzneien zur Verfügung, die problemlos in der Selbstmedikation eingenommen werden können. Barium carbonicum wird in der Schwangerschaft grundsätzlich nach fachkundiger Verordnung, niemals jedoch eigenständig verabreicht.

Nebenwirkungen von Barium carbonicum

Das Mittel sollte vorsichtig und idealerweise nach Rücksprache mit einem Homöopathen eingesetzt werden. Es kann bei unsachgemäßem Gebrauch bei sensiblen Patienten Erbrechen, Durchfall, Krämpfe, ansteigenden Blutdruck und Herzbeschwerden auslösen.

Barium carbonicum Dosierung

Eine gebräuchliche Dosis besteht aus einer Tablette D30 oder fünf Tropfen D30 täglich. Bei niedrigeren Potenzen gibt man drei Gaben am Tag. Barium carbonicum ist kein Akutmittel und wirkt sehr langsam. Es sollte mindestens drei Wochen lang eingenommen werden, um erste Heilerfolge feststellen zu können.

Ähnliche Mittel

Barium jodatum

Barium jodatum ist ähnlich zu Barium carbonicum im Arzneimittelbild in Bezug auf Bluthochdruck. Barium jodatum ist jedoch lebhafter, nicht so gewichtig und friert weniger.

Verschlechterung:

  • Kälte
  • im Winter

Anzeige

Kaufen

Barium carbonicum Globuli online kaufen

in der Versandapotheke medpex.

Medpex bietet Ihnen:
  • durchweg im Preis reduziertes Homöopathie-Sortiment
  • nur 2 Tage Lieferzeit
  • günstige Versandkosten von 2,90 €, ab 20 € Bestellwert versandkostenfrei
  • Zahlung per Rechnung, PayPal oder Lastschrift
  • von Stiftung Warentest als "gut" bewertete Qualität (zweitbeste Versandapotheke im Test)
  • eine umfangreiche und bewertete Auswahl an Barium carbonicum Globuli, Dilution und Tabletten

Jetzt direkt zu den Barium carbonicum-Produkten bei medpex.

Aktuelles aus der Homöopathie

09.10.2019

Australien hat die erste Version des Homöopathie-Reports zurückgehalten. Dieser hat vielversprechende Belege für die Wirksamkeit der Homöopathie gezeigt. Warum ein zweiter Report genau das Gegenteil zeigen sollte.

01.10.2019

Kann man mit Intervallfasten gesund abnehmen? Wir stellen das Intervallfasten vor und berichten über aktuelle Studien.                                   

27.09.2019

Von einer Arbeitsgruppe der Universitätsklinik Freiburg wurde die Wirksamheit homöopathischer Behandlungen in einer schweizer Klinik untersucht. Das Ergebnis spricht für eine Verbesserung der Lebensqualität von onkologischen Patienten.

Kostenloses E-Book

"Das Wesen der Homöopathie"

In diesem Ratgeber vermitteln wir Allgemeinwissen zur Homöopathie und zeigen Behandlungsansätze für Schwangere, Kinder, Babys und Tiere.

jetzt herunterladen

Bitte beachten Sie:

Die hier gefundenen Informationen ersetzen keinen Arztbesuch! Wenden Sie sich bei Krankheiten und Beschwerden an einen Heilpraktiker, Arzt oder Apotheker!

Inhaltliche Betreuung durch Heilpraktikerin
Unsere Quellenangaben

Letzte Aktualisierung: 31.07.2019