Homöopathie für Hunde

Autorin: Ulrike Schlüter

Homöopathie für Hunde

Hilft die Homöopathie bei Hunden?
Die Homöopathie als alternative Behandlungsmethode wird von vielen Menschen geschätzt. Homöopathische Mittel helfen jedoch nicht nur Menschen, sie können auch bei Tieren angewendet werden. Viele Hundehalter sind von der Wirkung überzeugt.

Wobei hilft die Homöopathie?
Nicht nur akute, sondern auch chronische Beschwerden von Hunden können mit homöopathischen Mitteln behandelt werden. Akute Infekte der Augen, Ohren oder Atemwege, Insektenstiche, Verdauungsstörungen, Wurmbefall und auch psychische Auffälligkeiten von Hunden können mittels der Homöopathie behandelt werden.

Dosierung und Anwendung
Die Dosierung und die Verabreichung der homöopathischen Mittel unterscheidet sich im Prinzip nicht bei Mensch und Hund. Weitere Informationen finden Sie weiter unten im Beitrag.



Übersicht selbst behandelbaren Beschwerden bei Hunden

Anwendung

Homöopathische Einzelmittel

Bindehautentzündung

Allium cepa, Apis, Belladonna, Euphrasia, Mercurius solubilis, Pulsatilla

Ohrenentzündung

Causticum, Hepar sulfuris, Mercurius solubilis

Zahnwechsel

Belladonna, Chamomilla

Entzündungen im Mundraum

Apis, Mercurius solubilis

Atemwegsinfekte

Allium cepa, Belladonna, Euphrasia, Hepar sulfuris, Kalium bichromicum, Lachesis, Mercurius solubilis, Pulsatilla

Erbrechen und Durchfall

Arsenicum album, Carbo vegetabilis, Ipecacuanha, Nux vomica, Mercurius solubilis, Podophyllum, Veratrum album

Wurmbefall

Abrotanum, China, Cina

Bauchkrämpfe

Chamomilla, Colocynthis

Blasenentzündungen

Cantharis, Dulcamara, Mercurius solubilis

Insektenstiche

Apis, Ledum

Heimweh, Trauer

Ignatia, Natrium chloratum

Behandlung von Hundekrankheiten mit Homöopathie

Bindehautentzündung (Konjunktivitis)

Die wichtigsten Mittel:Allium cepa | Apis | Belladonna | Euphrasia | Mercurius solubilis | Pulsatilla

Durch eine Verletzung der Augen oder eine Infektion mit Bakterien oder Viren kann sich am Auge eine Entzündung der Bindehäute entwickeln. Die Augen tränen, die Bindehäute sind gerötet und die Augen zugeschwollen. Das Augensekret kann wässrig, eitrig oder auch blutig sein. Die Hunde sind lichtscheu und reiben sich mit den Pfoten an den Augen, um den Juckreiz zu lindern.

Allium cepa
Die Augen sind stark gerötet. Die Tränenflüssigkeit ist mild und greift die umgebende Haut nicht an. Verschlimmerung in warmen Räumen, abends und nachts. Besser an der frischen Luft.

Apis
Die Augen sind geschwollen und eher hellrot. Die Tränen sind heiß und strömen nur so herunter. Die Tiere sind lichtscheu und zeigen Schmerzreaktionen. Apis ist eher bei einer allergischen Ursache der Bindehautentzündung angezeigt. Verschlimmerung durch warme, geschlossene Räume, Berührung und warme Anwendungen. Besserung durch kühlende Umschläge und Bewegung.

Belladonna
Die Augen sind hochrocht verfärbt, die Pupillen geweitet. Die Hunde sind extrem lichtscheu. Verschlimmerung durch Zugluft, Kälte und kühlende Anwendungen. Besserung durch Ruhe, im dunklen Raum und Wärmeanwendungen.

Euphrasia
Die Augen sind stark gerötet und laufen. Die Tränenflüssigkeit macht die umgebende Haut wund. Morgens findet sich in den inneren Augenwinkeln eingedickte Augenbutter. Die Hunde zeigen Schmerzreaktionen und sind sehr empfindlich gegen Licht und Berührung. Die Beschwerden sind am Abend am schlimmsten. Besserung an der frischen Luft.

Mercurius solubilis
Die Augen sind gerötet und geschwollen. Sie sondern ein wundmachendes, grünlich-eitriges und übelriechendes Sekret ab. Die Hunde sind lichtscheu und zeigen Schmerzreaktionen. Verschlimmerung durch Wärme.

Pulsatilla
Aus den Augen rinnt ein gelbliches, cremiges und mildes Sekret. Die Augenlider können durch das Sekret regelrecht verklebt sein. Pulsatilla ist bei eitrigen Bindehautentzündungen angezeigt. Besserung an der frischen Luft. Verschlimmerung in warmen Räumen und gegen Abend.

Ohrentzündung (Otitis externa)

Die wichtigsten Mittel:Causticum | Hepar sulfuris | Mercurius solubilis

Entzündungen der äußeren Ohren können durch Ohrmilben, Bissverletzungen, durch Krankheitserreger oder allergische Reaktion ausgelöst werden. Hundehalter bemerken bei einer Ohrentzündung, dass sich der Hund an den Ohren kratzt, den Kopf schüttelt oder die Ohren an Gegenständen wie einem Sessel oder dem Teppich reibt. Die Augen sind gerötet und schmerzen bei Berührung. Aus den Ohren dringt ein stinkender Geruch. Möglicherweise rinnt ein wässriger, eitriger oder blutiger Ausfluss aus den Ohren.

Causticum
Aus den Ohren rinnt ein hellgelbes und klebriges Sekret. Der Gehörgang ist geschwollen und entzündet. Meist besteht die Entzündung schon über einen längeren Zeitraum. Verschlimmerung während der Nacht (zwischen 3 und 5 Uhr) und nach dem Baden. Besserung in warmer Luft und bei feuchtwarmem Wetter.

Hepar sulfuris
Aus den Ohren rinnt ein übelriechendes, gelblich-grünliches Sekret. Die Hunde scheinen große Schmerzen zu haben und lassen sich nicht an die Ohren fassen. Auslöser der Ohrenentzündung ist Kälte. Die Hunde sind insgesamt sehr kälteempfindlich. Verschlimmerung am Morgen, Berührung und kalte Luft. Besserung durch Wärme und Einhüllen des Kopfes.

Mercurius solubilis
Die Haut der Ohren ist gerötet. Möglicherweise bilden sich Geschwüre oder helle Beläge. Aus den Ohren steigt ein unangenehmer Geruch empor. Der Ausfluss ist grüngelb. Die Hunde kratzen mit den Pfoten an den Ohren. Verschlimmerung während der Nacht. Besserung durch Ruhe.

Zahnwechsel

Die wichtigsten Mittel:Belladonna | Chamomilla

Der Zahnwechsel zwischen dem vierten und dem achten Monat verläuft bei den meisten Hunden ohne Schwierigkeiten. Manche Welpen leiden jedoch unter Schmerzen beim Fressen oder übermäßigem Speichelfluss.

Belladonna
Die Hunde fressen nicht und haben Fieber. Sie lassen sich nicht anfassen und sind sehr geräuschempfindlich. Verschlimmerung abends, bis Mitternacht, Kälte und Zugluft. Besserung durch Ruhe und lokale Wärme.

Chamomilla
Der Zahnwechsel ist äußerst schmerzhaft. Den Besitzern kommen die Schmerzreaktionen zumindest übertrieben stark vor. Die Mundschleimhaut ist entzündet. Die Hunde haben grünen, nach faulen Eiern riechenden Durchfall. Die Welpen fressen nicht, schreien und lassen sich nicht anfassen. Verschlimmerung bei Wärme und während der Nacht. Herumtragen bessert das Befinden.

Zahnfleisch- und Mundschleimhautentzündung

Die wichtigsten Mittel:Apis | Mercurius solubilis

Verletzungen, Infektionen oder Fremdkörper im Mund können zu Entzündungen im Mundraum führen. Es fällt auf, dass die Tiere nicht fressen und einen schlappen Eindruck machen.

Apis
Zahnfleisch oder Mundschleimhäute sind hellrot verfärbt und geschwollen. Mitunter bilden sich Bläschen. Kälte lindert die Beschwerden. Verschlimmerung durch warmes Futter oder Wasser.

Mercurius solubilis
Gerötetes, schwammiges und leicht blutendes Zahnfleisch in Verbindung mit verstärktem Speicheln und unangenehmem Mundgeruch. Die Zunge ist mit einem dicken, weißen Belag versehen. An den Zungenrändern sind deutlich Zahneindrücke zu erkennen. Die Hunde haben großen Durst. Besserung durch Ruhe.

Atemwegsinfekte

Die wichtigsten Mittel:Allium cepa | Belladonna | Euphrasia | Hepar sulfuris | Kalium bichromicum | Lachesis | Mercurius solubilis | Pulsatilla

Entzündungen der Atemwege werden in den meisten Fällen durch Krankheitserreger wie Bakterien oder Viren ausgelöst. Die Tiere entwickeln Fieber, sondern Sekrete aus der Nase oder dem Maul aus oder haben Beschwerden beim Schlucken.

Allium cepa
Wässriger und wundmachender Ausfluss aus der Nase. Aus den Augen rinnt ein mildes Sekret. Die Hunde niesen häufig, oft anfallsartig. Entzündung des Kehlkopfes. Wenn die Hunde husten, hört es sich an, als ob der Kehlkopf zerspringen würde. Verbesserung an der frischen Luft. Verschlimmerung bei Zimmertemperatur und gegen Abend.

Belladonna
Plötzlicher Beginn des Infektes mit hohem Fieber. Die Hunde möchten sich nicht bewegen und lassen sich nicht anfassen. Sie wirken apathisch. Die Hunde haben keinen Durst und schwitzen an den Fußballen. Belladonna ist oft bei Zwingerhusten im Anfangsstadium angezeigt. Die Hunde sind empfindlich gegen Licht und Geräusche. Verschlimmerung abends bis Mitternacht, bei Zugluft und Kälte. Besserung durch Ruhe, Liegen im dunklen Raum und Wärme.

Euphrasia
Wässrige und wundmachende Tränenflüssigkeit. Aus der Nase rinnt ein mildes Sekret. Die Augen sind gerötet. Die Hunde reagieren empfindlich auf Licht. Verschlimmerung abends und durch Berührung. Besserung an der frischen Luft.

Hepar sulfuris
Aus dem Maul kommt ein käsiger Geruch. Die Sekrete sind gelblichgrün. Der Hund schnieft und leidet unter Atemnot. Verschlimmerung morgens. Besserung durch Wärme und warmes Einhüllen.

Kalium bichromicum
Aus der Nase oder der Mundhöhle rinnt ein zähes, fadenziehendes und gelbliches Sekret mit üblem Geruch. In der Nase, der Mundhöhle oder auf der Zunge kann man Geschwüre erkennen, die wie ausgestanzt aussehen. Bei jedem Einatmen müssen die Hunde Husten. Der Auswurf ist gelb und zieht Fäden. Verschlimmerung am Morgen und durch Nässe und Kälte. Besserung durch Bewegung und wenn die Absonderung der festsitzenden Sekrete in den Atemwegen in Gang kommt.

Lachesis
Die Hunde niesen häufig, oft anfallsartig. Die Augen sind gerötet und tränen. Fieber entwickelt sich nur langsam und steigt nur mäßig an. Die Tiere fressen gut, trinken aber wenig. Der Hals ist auffällig empfindlich gegen Berührung. Die Hunde zeigen eine auffällige Atemnot. Sie versuchen dies durch schnelles Atmen auszugleichen. Verschlimmerung frühmorgens und nach jedem Schlaf, bei Berührung und im warmen Zimmer. Besserung durch frische Luft und sobald sich die festsitzenden Sekrete in den Atemwegen lösen.

Mercurius solubilis
Stinkender Mundgeruch. Die Hunde verweigern die Nahrung, trinken aber viel. Sie scheinen beim Fressen oder Trinken Schmerzen zu haben. Die Hunde entwickeln diese Beschwerden bei jedem Temperaturwechsel. Verschlimmerung während der Nacht. Besserung in der Ruhe und bei gleichbleibender Temperatur.

Pulsatilla
Schnupfen mit gelblichem, cremigem und mildem Nasensekret. Trockener Husten, der morgens von einem schleimigen Auswurf begleitet sein kann. Pulsatilla wird häufig zur begleitenden Behandlung bei Staupe gegeben. Verschlimmerung abends und in warmen Räumen. Besserung an der frischen, kühlen Luft.

Erbrechen und Durchfall

Die wichtigsten Mittel:Arsenicum album | Carbo vegetabilis | Ipecacuanha | Nux vomica | Mercurius solubilis | Podophyllum | Veratrum album

Die Ursachen von Erbrechen und Durchfall sind sehr vielseitig. Erkrankungen innerer Organe, falsches oder verdorbenes Futter, Infektionen, Parasitenbefall, Stress oder Allergien kommen unter anderem als Auslöser in Frage. Die Tiere verweigern bei Erbrechen oder Durchfall die Nahrung. Der Bauch ist berührungsempfindlich, aufgebläht und stinkende Blähungen gehen ab.

Arsenicum album
Arsenicum album ist das Hauptmittel bei Durchfall ausgelöst durch vergiftetes oder verdorbenes Futter. Der Kot riecht übel und wird häufig, aber jeweils nur in kleinen Mengen abgesetzt. Die Hunde haben großen Durst, erbrechen das Getrunkene jedoch sofort wieder. Die Tiere sind ängstlich und erschöpft, dabei jedoch körperlich sehr unruhig. Besserung durch Wärme. Die Tiere suchen nach einer Wärmequelle. Den Hunden geht es an der frischen Luft und nach dem Trinken von kleinen Schlucken Wasser besser. Verschlimmerung durch Ruhe, nachts, durch Kälte, Berührung und Druck.

Carbo vegetabilis
Der Bauch ist aufgetrieben. Wässrige, blutige und stinkende Durchfälle. Der Kot rinnt aus dem After. Die Hunde sind sehr erschöpft. Verschlimmerung durch Wärme oder Zudecken. Besserung an der frischen Luft oder durch Zufächeln von Luft.

Ipecacuanha
Erbrechen von unverdautem Futter und dünnflüssiger, schaumiger Durchfall. Die Hunde leiden unter ständiger Übelkeit in Verbindung mit Bauchkrämpfen. Sie erbrechen auch dann, wenn der Magen leer ist. Nach dem Erbrechen geht es ihnen nicht besser, wohl aber nach dem Essen. Die Hunde sind sehr geschwächt.

Nux vomica
Blähungen, glucksende Geräusche im Bauch, Erbrechen und Durchfall. Der Bauch ist gespannt und schmerzt bei Berührung. Die Hunde machen beim Laufen einen Buckel. Morgens geht es ihnen am schlechtesten. Besserung gegen Abend und in der Ruhe.

Mercurius solubilis
Starker Durchfall und ein stark geröteter, entzündeter After. Der Hund leckt sich am After. Er versucht immer wieder vergeblich Kot abzusetzen. Verschlimmerung durch jeglichen Temperaturwechsel, auch innerhalb der Wohnung. Besserung durch gleichbleibende Temperatur, im abgedunkelten Raum und durch ruhiges Liegen.

Podophyllum
Der Durchfall stinkt und ist gelblichgrün. Er schießt förmlich aus dem After heraus. Die Hunde leiden unter Blähungen und werden durch häufiges Kotabsetzten stark geschwächt. Sie haben einen enorm großen Durst auf kaltes Wasser. Wärmeanwendungen und Liegen auf dem Bauch lindern die Beschwerden.

Veratrum album
Kollapsartige Zustände. Die Hunde fühlen sich eiskalt an. Der Durchfall ist wässrig und blutig. Besserung durch Ruhe und Wärme.

Wurmbefall

Die wichtigsten Mittel:Abrotanum | China | Cina

Die Hunde leiden unter Durchfall und Erbrechen. Sie verlieren an Gewicht. Das Fell wird stumpf. Im weiteren Verlauf werden sie vermehrt schläfrig.

Abrotanum
Die Hunde erbrechen und haben einen aufgeblähten Bauch. Sie leiden abwechselnd unter Durchfall und Verstopfung. Das Fell ist struppig. Der Hund hat einen guten Appetit und frisst ausreichend. Trotzdem magert er ab. Verschlimmerung durch Nässe und kalte Luft. Besserung durch Bewegung.

China
China ist angezeigt bei starker Erschöpfung durch hohen Flüssigkeitsverlust im Rahmen von Parasitenbefall. Die Hunde haben ein struppiges Fell und magern immer weiter ab. Besserung des Befindens durch Wärme und starken Druck auf den Bauch.

Cina
Die Hunde leiden immer wieder unter Blähungen, Durchfall und Würmern. Der Darm findet keine Zeit zum Abheilen. Betroffen sind vor allem junge Hunde. Sie wachsen schlecht und sind sehr unruhig.

Bauchkrämpfe

Die wichtigsten Mittel:Chamomilla | Colocynthis

Infektionen im Bereich der Verdauungsorgane sowie Stress und Aufregung können zu schmerzhaften Krämpfen im Bauchbereich führen.

Chamomilla
Die Hunde reagieren mit Bauchkrämpfen auf Ärger oder Aufregung. Sie scheinen überaus große Schmerzen zu haben. Sie schreien, reagieren gereizt und lassen sich nicht berühren. Umhertragen bessert die Schmerzen.

Colocynthis
Die Bauchkrämpfe kommen anfallsweise und gehen mit Blähungen einher. Der Bauch ist hart und der Rücken nach oben gekrümmt. Besserung durch Wärme, Ruhe und Zusammenkrümmen.

Blasenentzündungen

Die wichtigsten Mittel:Cantharis | Dulcamara | Mercurius solubilis

In den meisten Fällen werden Entzündungen der Blase durch Bakterien oder Viren verursacht. Als Auslöser kommen unter anderem auch Verletzungen, Operationen oder Stress in Betracht. Die Hunde leiden unter vermehrtem Harndrang, möglicherweise blutigem Urin, Bauchkrämpfen und verlieren unwillkürlich Harn.

Cantharis
Die Hunde setzen unter Schmerzen ständig kleinste Mengen Harn ab. Diese können mitunter leicht blutig sein. Die Hunde verlieren unwillkürlich Harn beim Laufen. Sie schreien plötzlich während der Nacht vor Schmerzen auf. Besserung durch Wärme.

Dulcamara
Auslöser der Blasentzündung ist eine vorhergehende Durchnässung des Hundes. Die Beschwerden sind ähnlich denen bei Cantharis, jedoch nicht so stark ausgeprägt. Die Hunde verlieren weder beim Laufen noch beim Liegen unwillkürlich Harn. Der Urin ist trüb und weißlich oder gelblich.

Mercurius solubilis
Die Hunde lassen häufig Wasser und haben dabei Schmerzen. Während der Nacht geht der Urin unwillkürlich, tropfenweise ab. Die Hunde lassen mehr Wasser, als sie an Flüssigkeit zu sich nehmen. Auslöser der Blasenentzündung ist in der Regel eine Temperaturveränderung, egal ob von kalt zu warm oder von warm zu kalt. Besserung durch ruhiges Liegen in einem abgedunkelten Raum und durch gleichbleibende Temperatur.

Insektenstiche

Die wichtigsten Mittel:Apis | Ledum

Die Hunde entwickeln Beschwerden nach einem Stich durch Bienen, Wespen oder Zecken.

Apis
Das Gebiet um die Einstichstelle ist hellrot, geschwollen, berührungsempfindlich und fühlt sich warm an. Besserung der Schmerzen durch kühlende Auflagen oder Umschläge, sowie durch Bewegung. Verschlimmerung durch Wärme.

Ledum
Die Hautstelle um den Stich herum ist eher bläulich-rot, nicht sehr schmerzhaft und fühlt sich eher kalt an. Besserung durch kalte Anwendungen. Verschlimmerung durch Wärme.

Heimweh, Trauer

Die wichtigsten Mittel:Ignatia | Natrium chloratum

Hunde können mit übermäßiger Trauer auf einen Verlust oder eine Veränderung der Bezugsperson reagieren. Auch bei einem vorübergehenden Aufenthalt in einer Tierpension oder bei einer Betreuung durch eine fremde Person können Hunde mit Veränderungen reagieren. Sie schlafen viel, wirken apathisch, fressen und spielen nicht.

Ignatia
Akuter Kummer oder Heimweh. Die Hunde fressen und spielen nicht. Sie ziehen sich zurück, werden aber nicht aggressiv. Berührung oder Trost verschlimmern den Kummer. Den Hunden geht es besser, wenn man sie alleine lässt.

Natrium chloratum
Länger zurückliegendes Heimweh oder Trauer. Die Ursache für das Verhalten der Tiere ist oftmals nicht mehr festzustellen. Die Hunde sind sehr auf eine Person bezogen. Auf Fremde reagieren sie abweisend und mit Angst. Sie lassen sich nicht anfassen. An der frischen Luft blühen sie etwas auf.



Wie gibt man die homöopathischen Mittel Hunden?

Homöopathie für Hunde

Auch wenn es vielleicht die einfachste Möglichkeit der Verabreichung ist, so sollten homöopathische Mittel möglichst nicht unter das Futter gemischt werden. Die Mittel werden über die Mundschleimhaut aufgenommen. Dies gelingt am besten, wenn sie dort auch kurz einen Moment haften bleiben und nicht direkt mit dem Futter heruntergeschluckt werden. Daher sollten homöopathische Mittel auch nicht in direktem zeitlichen Zusammenhang mit der Mahlzeit gegeben werden. Ein Abstand von etwa 15 Minuten zwischen Arzneimittelgabe und Fütterung ist ausreichend.

Tabletten

Die Tabletten werden in etwas Wasser aufgelöst, so dass eine cremige Paste entsteht. Diese wird in die Mundschleimhaut des Hundes eingerieben. Wenn das nicht möglich ist, können die Tabletten mit etwas mehr Wasser verdünnt werden und dann über eine Einmalspritze ohne Nadel direkt ins Maul getropft werden. Dazu zieht man die Unterlippe etwas zur Seite und tropft die Lösung in die entstehende Tasche. Das Maul selbst muss für diese Einnahmeform nicht geöffnet werden. Wenn auch dieses Verfahren bei ihrem Hund nicht möglich ist, können Sie die Tabletten zerreiben und unter das Futter geben. Geben Sie ihrem Hund zunächst nur eine kleine Menge an Futter, um sicherzustellen, dass auch alles aufgefressen wird. Achten Sie bei mehreren Hunden im Haushalt darauf, die Hunde getrennt zu füttern, damit auch der richtige Hund sein homöopathisches Mittel erhält.

Globuli

Globuli werden in etwas Wasser aufgelöst und mittels Einwegspritze ohne Nadel verabreicht oder direkt unter das Futter gemischt.

Wie werden homöopathische Mittel bei Hunden dosiert?

Die Dosierung richtet sich nach den Beschwerden und erfolgt nach Bedarf. Nach einer Gabe eines homöopathischen Mittels wird zunächst abgewartet. Solange eine Besserung im Befinden anhält, wird das Mittel nicht erneut gegeben.

Zusammengefasst: Die wichtigsten homöopathischen Mittel für Hunde

  1. Allium cepa
  2. Apis
  3. Arsenicum album
  4. Belladonna
  5. Euphrasia
  6. Ledum
  7. Mercurius solubilis
  8. Pulsatilla

Inhaltliche Betreuung: Ulrike Schlüter | Quellen


Bitte beachten Sie:

Die hier gefundenen Informationen ersetzen keinen Arztbesuch! Wenden Sie sich bei Krankheiten und Beschwerden an einen Heilpraktiker, Arzt oder Apotheker!

nach oben 
x
Nutze Hallo-Homöopathie
als Web-App ohne Download