Homöopathische Hilfe bei Müdigkeit und Schwächegefühl

Müdigkeit ist meist ein harmloser Zustand und gehört zum Leben. Es ist normal, dass der menschliche Körper nach einem anstrengenden Arbeitstag oder viel Bewegung an der frischen Luft abends müde wird. Für einige Menschen ist die Müdigkeit jedoch eine Belastung, denn der Körper kann keine volle Leistung bringen und die Konzentration lässt nach.

Homöopathische Mittel sollen den Körper bei der Regeneration unterstützen. 

Unterstützende homöopathische Mittel

Nachfolgend beschrieben sind körperliche Symptome. Wählen Sie ein homöopathisches Mittel bei Müdigkeit, das am besten zu Ihrer Situation passt.

Müdigkeit der Muskulatur mit Taubheitsgefühl in einzelnen Körperregionen, begleitet von geistiger Trägheit und Schwindelgefühlen.
Allgemeine Müdigkeit, Schwächegefühl und Abmagerung durch ein geschwächtes Immunsystem.

Ursachen von Müdigkeit

Die Folgen von Müdigkeit können drastisch sein. Betroffene machen Fehler oder sie gefährden im schlimmsten Fall andere Personen. Die Ursachen für Müdigkeit sind unterschiedlich.

Weitere Tipps und Hinweise zur Behandlung

Leiden Betroffene über einen längeren Zeitraum unter Müdigkeit, sollte ein Arzt aufgesucht werden. Für die Diagnose erkundigt sich der Arzt nach der beruflichen, familiären und sozialen Situation. Anschließend erfolgt eine körperliche Untersuchung. Je nachdem, welche Hinweise sich aus den Untersuchungen ergeben, überweist der Arzt den Patienten zu einem Facharzt. Wenn der Müdigkeit keine organischen Ursachen zugrunde liegen, sollten Betroffene auf Beruhigungsmittel und Alkohol verzichten, sich viel an der frischen Luft bewegen und ausreichend schlafen.

Anzeige

Kaufen

Homöopathische Mittel können Sie bei der Versandapotheke medpex bestellen.

Dort finden Sie eine große Auswahl zu günstigen Preisen.
zur Versandapotheke

Aktuelles aus Homöopathie & Naturheilkunde

06.12.2019

Kolloidales Silber oder Silberwasser enthält kleinste metallische Silberpartikel. Was sich in homöopathischer Potenzierung und bei Wundverbänden bewährt, wird als natürliches Antibiotikum und Wundermittel zur Einnahme angepriesen. Aber ist Silber nicht ein Schwermetall und damit toxisch?

29.11.2019

Einige Pflanzen wie Eibisch, Spitzwegerich und Malve enthalten Schleimstoffe. Diese legen sich wie ein schützender Film auf die Schleimhäute von Mund und Rachen. Die Schleimhäute können sich beruhigen und abheilen. Heiserkeit, Halsschmerzen oder Husten werden gelindert.

27.11.2019

Die Herstellung von Globuli und Tinkturen benötigt kaum Material, verursacht so gut wie keinen Müll und ist darüber hinaus klimaneutral. Wir zeigen in neun Punkten, wie Homöopathie die Umwelt schont.

Kostenloses E-Book

"Das Wesen der Homöopathie"

In diesem Ratgeber vermitteln wir Allgemeinwissen zur Homöopathie und zeigen Behandlungsansätze für Schwangere, Kinder, Babys und Tiere.

jetzt herunterladen

Hinweis zur Selbstbehandlung

Die homöopathische Therapie gilt als sanft und nebenwirkungsfrei. Viele Patienten sind der Meinung, dass sie mit homöopathischen Mitteln nichts falsch machen können. Das ist jedoch so nicht richtig: bei längerer Einnahme eines ungeeigneten homöopathischen Arzneimittels kann es zu unerwünschten Nebenwirkungen kommen und notwendige Therapien können durch eine erfolglose Selbstbehandlung verzögert werden.
Trotzdem ist eine Selbstbehandlung möglich.

Beachten Sie unsere Hinweise zur homöopathischen Selbstbehandlung.

Bitte beachten Sie:

Die hier gefundenen Informationen ersetzen keinen Arztbesuch! Wenden Sie sich bei Krankheiten und Beschwerden an einen Heilpraktiker, Arzt oder Apotheker!

Inhaltliche Betreuung durch Heilpraktikerin
Unsere Quellenangaben

Letzte Aktualisierung: 28.09.2018