Natrium sulfuricum

in der Homöopathie

Hauptanwendungsgebiete:
  • Kopfschmerzen
  • Durchfall
  • Leberentzündungen. Warzen
  • Erkältungen
  • Asthma
  • Trauer
Typische Potenzen:
Natrium sulfuricum wird meistens in den Potenzen D6 und D12 verwendet.
Deutsche Bezeichnung:
Glaubersalz, Natriumsulfat, Schwefelsaures Natron
Stoffart:
Mineralsalz

Was ist Natrium sulfuricum?

Natürliche Vorkommen von Natrium sulfuricum finden sich in Meerwasser und Salzseen. Es wurde 1625 von dem Chemiker Johann Rudolph Glauber als salzig schmeckendes Element in Mineralwasser entdeckt. Er erkannte auch die Abführwirkung von Natrium sulfuricum. Es wurde später nach ihm "Glaubersalz" benannt. Natriumsulfat ist stark wasserlöslich und entwickelt dabei Wärme. In der Industrie findet es Verwendung bei der Glasherstellung, als Lebensmittelzusatz trägt es u.a. zur Festigung bei.

Anwendung von Natrium sulfuricum

Das homöopathische Natriumsulfat wird eingesetzt zur Behandlung von Lebererkrankungen und dadurch hervorgerufenen Magen-Darm-Beschwerden, insbesondere bei wiederkehrenden Durchfällen, Magenschleimhautentzündungen und krankhaften Veränderungen der Gallenblase. Auch bei Atemwegsentzündungen kommt Natrium sulfuricum zum Einsatz.

Erscheinungsbild von Natrium sulfuricum

Der typische Natrium sulfuricum-Mensch ist blass, aufgedunsen, von molliger Statur. Er zeigt eine depressive Grundstimmung und friert schnell. Er ist distanziert, pflichtbewusst und reagiert erzwungen emotionslos. Er klagt über drückende Kopfschmerzen, ist sehr lichtempfindlich.

Typisch sind grünliche Absonderungen aus der Nase, ein grünstichiger Zungenbelag mit bitterem Mundgeschmack und gelb-grüner wässriger, explosionsartiger Durchfall mit reichlichen, teilweise schmerzhaften Blähungen am Morgen. Die Patienten vertragen weder Milch noch Brot oder Kohl, wollen salzhaltige Speisen. Im Gewebe lagert sich viel Wasser ein. Die Zähne schmerzen unter Kälteeinwirkung. Sie entwickeln übel riechenden Achselschweiß, verbunden mit feuchten Ausschlägen, und warzige Hautveränderungen. Man ist asthmatisch, hustet feucht. Beim Atmen ist ein feuchtes Rasseln vernehmbar. Es wird grüner Eiterschleim abgehustet, der Brustkorb dabei mit den Händen umfasst, um das Abhusten zu erleichtern.

Darreichungsformen von Natrium sulfuricum

Man gibt Globuli in den Potenzen D3, D4 und D6, bei Injektionen verwendet man D6.

Anwendungsgebiete in der Übersicht

Magen-/ Darmbeschwerden

Bei Entzündungen des Darmtraktes mit morgendlichen starken Durchfällen und heftigen Blähungen, aber auch zur Unterstützung bei Magen- oder Zwölffingerdarm-Geschwüren. Die Patienten klagen über Übelkeit bei Nüchternheit oder unmittelbar nach dem Essen.

Magen-/ Darmbeschwerden im Detail
Warzen

Feigwarzen (Kondylome) und andere schmerzlose Hauterhebungen, die durch ein geschwächtes Immunsystem begünstigt werden.

Warzen im Detail

Anwendungsinformationen

Natrium sulfuricum Dosierung

Natrium sulfuricum wird in der Potenz D6 bis zu dreimal pro Tag gereicht. Bei sehr starken Beschwerden kann das Mittel anfänglich auch im Abstand von zehn Minuten gegeben werden. Sobald sich die Beschwerden bessern, werden die Einnahmeabstände vergrößert. In der Potenz D12 wird das Mittel meist ein- bis zweimal pro Tag gegeben.

Natrium sulfuricum Wirkung

Natrium sulfuricum wirkt auf die Leber, die Atemwege, den Verdauungstrakt und das zentrale Nervensystem.

Natrium sulfuricum in der Schwangerschaft

Natrium sulfuricum ist kein Mittel zur Behandlung typischer Schwangerschaftsbeschwerden. Es wird angewendet, wenn mehrere Wochen nach der Geburt heftiges Fieber ohne erkennbare Ursache auftritt.

Natrium sulfuricum für das Baby

Natrium sulfuricum wird Neugeborenen mit hartnäckiger Gelbsucht und Kindern mit Asthma verabreicht. Die Asthmaanfälle treten vor allem frühmorgens auf und sind mit großen Schmerzen verbunden.

Natrium sulfuricum für Hund, Pferd und Katze

Natrium sulfuricum hat sich in der Behandlung von Durchfällen bei Tieren bewährt. Der Durchfall tritt morgens zwischen 4 und 5 Uhr auf. Zunächst sind laute Darmgeräusche zu hören und die Tiere haben Bähungskoliken. Der Stuhl geht unter lauten Geräuschen ab. Die Kotmasse ist ungewöhnlich groß.

Natrium sulfuricum Nebenwirkungen

Zu Natrium sulfuricum sind bislang keine Nebenwirkungen bekannt. Bei zu häufiger Einnahme und zu Beginn der Behandlung können sich die Beschwerden verschlimmern. Das Mittel sollte dann nicht weiter eingenommen werden.

Verbesserung:

  • warmes Trockenklima
  • nach dem Stuhlgang
  • aufrechtes Sitzen
  • großflächiger Druck

Verschlechterung:

  • feucht-kaltes Klima
  • Nebel
  • Wassernähe, Seeluft
  • linksseitiges Liegen

Anzeige

Kaufen

Natrium sulfuricum Globuli online kaufen

in der Versandapotheke medpex.

Medpex bietet Ihnen:
  • durchweg im Preis reduziertes Homöopathie-Sortiment
  • nur 2 Tage Lieferzeit
  • günstige Versandkosten von 2,90 €, ab 20 € Bestellwert versandkostenfrei
  • Zahlung per Rechnung, PayPal oder Lastschrift
  • von Stiftung Warentest als "gut" bewertete Qualität (zweitbeste Versandapotheke im Test)
  • eine umfangreiche und bewertete Auswahl an Natrium sulfuricum Globuli, Dilution und Tabletten

Jetzt direkt zu den Natrium sulfuricum-Produkten bei medpex.

Aktuelles aus Homöopathie & Naturheilkunde

21.11.2019

Kurkuma hat in Indien in Küche und Heilkunde eine lange Tradition. Basierend auf diesen jahrhundertealten Erkenntnissen interessiert sich die moderne Medizin zusehends für die heilende Kraft der Gelbwurz.

19.11.2019

Die Wassertherapie (Hydrotherapie) nach Kneipp stärkt das Immunsystem, beugt Erkrankungen vor und wird zur Behandlung von bereits bestehenden Krankheiten angewendet.

12.11.2019

Warum man Fieber nicht unterdrücken sollte und wie die Homöopathie sanft bei Fieber unterstützen kann.

Kostenloses E-Book

"Das Wesen der Homöopathie"

In diesem Ratgeber vermitteln wir Allgemeinwissen zur Homöopathie und zeigen Behandlungsansätze für Schwangere, Kinder, Babys und Tiere.

jetzt herunterladen

Bitte beachten Sie:

Die hier gefundenen Informationen ersetzen keinen Arztbesuch! Wenden Sie sich bei Krankheiten und Beschwerden an einen Heilpraktiker, Arzt oder Apotheker!

Inhaltliche Betreuung durch Heilpraktikerin
Unsere Quellenangaben

Letzte Aktualisierung: 07.08.2018