Magnesium carbonicum

in der Homöopathie

Ulrike Schlüter - Heilpraktikerin

Inhaltliche Betreuung
Ulrike Schlüter - Heilpraktikerin

🖊 Aktualisiert am: 23.04.2020



Was ist Magnesium carbonicum?

Der Schwerpunkt von Magnesium carbonicum liegt in der Therapie von Verdauungsbeschwerden. Es wirkt aufbauend auf Muskel- und Bindegewebe, wirkt Krämpfen von Hohlorganen wie Darm, Gallengängen, Blutgefäßen u.a. entgegen.

Man verwendet es bei Polyarthritis und anderen rheumatischen Symptomen.
Es wird oft angewendet bei kindlicher Entwicklungsretardierung, bei überreizten "Schreikindern" und zutiefst erschöpften Frauen.

Leitsymptome

  • Alles riecht sauer (Absonderungen, Schweiß, Durchfall, Menstruation, Erbrechen usw.)
  • Saures Aufstoßen
  • Reizhusten mit blutigem, saurem Auswurf
  • Grüner, wässriger Stuhl
  • Empfindlichkeit gegen Zugluft und Berührung
  • Periodenblutung läuft nur während der Nacht
  • Großes Verlangen nach Fleisch

Informationen zum Mittel

Woran erkennt man Patienten, die Magnesium carbonicum benötigen?

Magnesium carbonicum ist besonders abends gereizt, launisch, neigt zu großen Wutausbrüchen, die sich periodisch im Abstand von 2 bis 4 Wochen wiederholen. Man fühlt sich schwach und erschöpft, völlig verausgabt. Die Patienten haben nachts extremen Durst auf Wasser, träumen von Gewalt und Krieg. Nächtliche Kreuz- und Schulterschmerzen sowie Wadenkrämpfe hindern am Durchschlafen.

Morgens erscheinen schwarze Flecken vor den Augen. Nach Verzehr von Obst kommt es zu Magenkrämpfen und saurem Aufstoßen. Der Bauch ist hart angespannt. Milch verursacht unverzüglich Durchfall. Das Zahnfleisch ist geschwollen, in der Mundhöhle und in den Mundwinkeln bilden sich Bläschen und Knötchen. Man klagt über einen bitteren Geschmack, alles schmeckt fade, wie Stroh. Sämtliche Körperausscheidungen riechen säuerlich, sind grünstichig.

Das Immunsystem ist geschwächt, man leidet unter ständigen Erkältungen, Ohren- und Mandelentzündungen. Die Mandeln sind vergrößert. Der Hals fühlt sich wie zugeschnürt, kloßig an. Es treten linksseitig stechende Nervenschmerzen auf, die bei Bewegung erträglicher erscheinen. Frauen leiden an prämenstruellem Syndrom, starken Menstruations- und Wechseljahresbeschwerden. Die Regelblutung ist nachts besonders stark.

Die Beschwerden treten periodisch und anfallsweise auf. Kinder zeigen die Symptome bei mütterlichen Auseinandersetzungen und Stress. Säuglinge erbrechen nach dem Stillen die Milch.

Modalitäten

Modalitäten im Begriffslexikon erklärt

Magnesium carbonicum ist bei allen typischen Symptomen angezeigt, die sich durch folgende Modalitäten verbessern oder verschlechtern:

Verbesserung:
  • kühle Luft
Verschlechterung:
  • Milch
  • morgens zwischen 3 und 5 Uhr
  • vor der Regelblutung
  • Bettwärme

Was sind typische Anwendungsgebiete für Magnesium carbonicum?

  • Menstruationsbeschwerden
  • Trigeminusneuralgie
  • Verdauungsstörungen

Anwendungsgebiete im Detail

Menstruationsbeschwerden

Die Regel setzt zu früh ein, mit langanhaltenden schmerzenden Gebärmutterkrämpfen. Während des Zyklus kommt es zu spontanen Unterleibskrämpfen, vor Einsetzen der Blutung zu Halsschmerzen und Magenbeschwerden.

Dosierung: 3 mal täglich 3 Globuli in der Potenz D6 (siehe Anwendungshinweise)

Menstruationsbeschwerden im Detail
Nervenschmerzen

Stechende Schmerzen im Gesicht im Bereich des Trigeminus-Nervs, die bis in die Zähne ausstrahlen.

Dosierung: 3 mal täglich 3 Globuli in der Potenz D6 (siehe Anwendungshinweise)

Nervenschmerzen im Detail
Verdauungsstörungen/ Magenverstimmung

Kolikartige Krämpfe in Magen und Darm mit saurem Aufstoßen und bitterem Erbrechen. Wässrige, teilweise blutschleimige oder cremig-grüne Durchfälle, die sauer riechen. Man mag weder Fett noch Fleisch. Der Gallenfluss ist behindert, es kommt zu stechenden Krämpfen in der Lebergegend, die sich nach hinten bis unter das rechte Schulterblatt ausdehnen.

Dosierung: 3 mal täglich 3 Globuli in der Potenz D6 (siehe Anwendungshinweise)

Verdauungsstörungen/ Magenverstimmung im Detail

Darreichungsformen von Magnesium carbonicum

Man therapiert mit in Wasser gelösten Globuli ab D3 sowie mit Injektionen ab D8.

Typische Potenzen:
D3 bis D12
Deutsche Bezeichnung:
Magnesiumcarbonat
Stoffart:
Mineralsalz

Anzeige

Kaufen

Magnesium carbonicum Globuli online kaufen

in der Versandapotheke medpex.

Medpex bietet Ihnen:
  • durchweg im Preis reduziertes Homöopathie-Sortiment
  • nur 2 Tage Lieferzeit
  • günstige Versandkosten von 2,90 €, ab 20 € Bestellwert versandkostenfrei
  • Zahlung per Rechnung, PayPal oder Lastschrift
  • von Stiftung Warentest als "gut" bewertete Qualität (zweitbeste Versandapotheke im Test)
  • eine umfangreiche und bewertete Auswahl an Magnesium carbonicum Globuli, Dilution und Tabletten

Jetzt direkt zu den Magnesium carbonicum-Produkten bei medpex.

Aktuelles aus Homöopathie & Naturheilkunde

18.09.2020

Interessante Ergebnisse einer für die Securvita Krankenkasse durchgeführte Studie: Homöopathie zeigt im Versorgungsalltag bei ausgewählten Erkrankungen gegenüber rein konventionellen Therapien eine bessere Wirkung und Wirtschaftlichkeit.

17.09.2020

Bachblüten gelten als natürliche und ganzheitlich wirkende Heilmittel. Besonders bei psychosomatischen Beschwerden erzielen sie gute Behandlungserfolge.

27.07.2020

Honig dient mit seinen positiven Auswirkungen seit Urzeiten als Heilmittel. In den vergangenen Jahren sorgt ein exotischer Honig aus Neuseeland für Schlagzeilen, denn seine bakterizide Wirkung übertrifft die anderer Honigsorten bei weitem: Manuka-Honig. Was ist dran an dem teuren Wundermittel aus dem Bienenstock?

Ebook Cover Homöopathie

Kostenloses E-Book

"Das Wesen der Homöopathie"

In diesem Ratgeber vermitteln wir Allgemeinwissen zur Homöopathie und zeigen Behandlungsansätze für Schwangere, Kinder, Babys und Tiere.

jetzt herunterladen

Bitte beachten Sie:

Die hier gefundenen Informationen ersetzen keinen Arztbesuch! Wenden Sie sich bei Krankheiten und Beschwerden an einen Heilpraktiker, Arzt oder Apotheker!

Inhaltliche Betreuung durch Heilpraktikerin

Unsere Quellenangaben

  • Handbuch der homöopathischen Leitsymptome und Bestätigungssymptome, Roger Morrison, Kai Kröger Verlag für homöopathische Literatur, Groß Wittensee, 1. Auflage, 1995
  • Handbuch der homöopathischen Arzneimittellehre, William Boericke, Narayana Verlag, Kandern, 3. Ausgabe, 2010
  • Leitsymptome homöopathischer Arzneimittel, Henry C. Allen, Urban & Fischer Verlag, 5. Auflage, 2017

Letzte Aktualisierung: 23.04.2020