Hitzewallungen homöopathisch behandeln

Hitzewallungen gehören neben Schweißausbrüchen zu den häufigsten Beschwerden während der Wechseljahre. Sie sind lästig und etwa zwei Drittel aller Frauen leiden mehr oder weniger darunter. Dabei fallen Häufigkeit und Stärke unterschiedlich aus. Während einige Frauen mehr als 20-mal täglich unter Hitzewallungen leiden, bekommen andere Betroffene diese nur selten oder sie empfinden die Hitzewallungen als positiv.

Unterstützende homöopathische Mittel

Nachfolgend beschrieben sind körperliche Symptome. Wählen Sie ein homöopathisches Mittel bei Hitzewallungen, das am besten zu Ihrer Situation passt.

Der Patient zeigt tagsüber trockene Hitzewallungen, wacht morgens schweißig und überhitzt auf. Hände und Füße sind extrem überwärmt und fühlen sich feurig-brennend an. Kopf- und Brustbereich wechseln sich durch starke Röte und auffallende Blässe ab.
Nachtschweiß, der zum Abdecken des Körpers zwingt.
Stets erhöhtes, unangenehmes Wärmegefühl am Kopf sowie der Brust- und Schulterregion. Es muss nicht (kann aber) zu Schweissfluss kommen.

Ursachen für Hitzewallungen

Die Ursachen für Hitzewallungen sind unterschiedlich. Neben der Umstellung der Hormone in den Wechseljahren spielen Faktoren wie Stress, Kaffee und Alkohol eine wesentliche Rolle. Nicht nur die Wechseljahre werden von Hitzewallungen begleitet. Auch Schilddrüsenüberfunktionen, allergische Reaktionen oder bei Karzinoiden (bösartige Tumore) werden Hitzewallungen ausgelöst. Außerdem können sie als Nebenwirkung verschiedener Medikamente auftreten.

Symptome

Hitzewallungen treten plötzlich auf und beginnen mit einem intensiven Wärmegefühl im Gesicht. Wellenartig strahlt die Hitze von der Kopfhaut, den Hals oder der Brust auf den Körper aus. Hitzewallungen können bis zu drei Minuten anhalten und kehren in unregelmäßigen Abständen wieder. Eine Hitzewallung zieht meist ein Schweißausbruch nach sich.

Weitere Tipps und Hinweise

Bei Frauen, die während der Wechseljahre unter Hitzewallungen leiden, helfen schon Entspannungsübungen, Spaziergänge, leichte Kleidung und pflanzliche Medikamente um das Symptom zu lindern. Sind die Hitzewallungen ein begleitendes Symptom einer anderen Grunderkrankung erfolgt eine zielgerechte Therapie.

Anzeige

Kaufen

Homöopathische Mittel können Sie bei der Versandapotheke medpex bestellen.

Dort finden Sie eine große Auswahl zu günstigen Preisen.
zur Versandapotheke

Aktuelles aus der Homöopathie

19.09.2019

Eine Einschätzung zum Status Quo der Homöopathie-Debatte. Wird die Homöopathie in Deutschland als Kassenleistung - wie in Frankreich - gestrichen?

19.09.2019

Homöopathie-Zertifikate sichern und fördern den Qualitätsstandard in der klassischen Homöopathie. Therapeuten stellen sich in einer Prüfung den strengen Qualitätskriterien und weisen fortlaufende Supervision und Fortbildung nach. Patienten finden in den Therapeutenlisten der Zertifizierungsstellen qualifizierte homöopathische Behandler in ihrer Nähe.

 

12.09.2019

Die Misteltherapie hat sich seit Langem in der Behandlung von Krebserkrankungen bewährt. Mistelpräparate lindern die Nebenwirkungen von aggressiven, medizinischen Behandlungen und verhelfen den Erkrankten zu mehr Lebensqualität.

Kostenloses E-Book

"Das Wesen der Homöopathie"

In diesem Ratgeber vermitteln wir Allgemeinwissen zur Homöopathie und zeigen Behandlungsansätze für Schwangere, Kinder, Babys und Tiere.

jetzt herunterladen

Hinweis zur Selbstbehandlung

Die homöopathische Therapie gilt als sanft und nebenwirkungsfrei. Viele Patienten sind der Meinung, dass sie mit homöopathischen Mitteln nichts falsch machen können. Das ist jedoch so nicht richtig: bei längerer Einnahme eines ungeeigneten homöopathischen Arzneimittels kann es zu unerwünschten Nebenwirkungen kommen und notwendige Therapien können durch eine erfolglose Selbstbehandlung verzögert werden.
Trotzdem ist eine Selbstbehandlung möglich.

Beachten Sie unsere Hinweise zur homöopathischen Selbstbehandlung.

Bitte beachten Sie:

Die hier gefundenen Informationen ersetzen keinen Arztbesuch! Wenden Sie sich bei Krankheiten und Beschwerden an einen Heilpraktiker, Arzt oder Apotheker!

Inhaltliche Betreuung durch Heilpraktikerin
Unsere Quellenangaben

Letzte Aktualisierung: 07.08.2018