Homöopathische Unterstützung bei

Augenverletzung

Ulrike Schlüter - Heilpraktikerin

Inhaltliche Betreuung
Ulrike Schlüter - Heilpraktikerin

Aktualisiert am: 16.12.2021



Die Augen liegen zum Schutz in den Augenhöhlen und werden zusätzlich schützend von den Augenlidern bedeckt. Trotzdem kann es zu Verletzungen an den Augen kommen: durch einen Schlag aufs Auge, eine Prellung, Lichtblitze oder durch Fremdkörper im Auge. Bei Verletzungen am Auge sollte grundsätzlich eine augenärztliche Untersuchung erfolgen. Homöopathische Mittel unterstützen das Abklingen von Schmerzen, Schwellungen und Blutergüssen.

Welche homöopathischen Mittel helfen?

Nachfolgend beschrieben sind körperliche Symptome. Wählen Sie ein homöopathisches Mittel bei Augenverletzung, das am besten zu Ihrer Situation passt.

Arnica
Prellung des Auges mit Bluterguss (blaues Auge). Beschwerden nach Entfernung eines Fremdkörpers aus dem Auge. Gereizte Augen durch das Tragen von Kontaktlinsen. Die Augen fühlen sich wund an. Dinge werden doppelt gesehen. Besserung durch Wärme und warme Umschläge.

Weitere Informationen zum Mittel Arnica

Ledum
Prellung oder Quetschung des Auges mit starkem Bluterguss und brennenden Schmerzen. Wenn Arnica keine Besserung bringt, ist Ledum das Folgemittel. Besserung durch Kälte oder kalte Umschläge.

Weitere Informationen zum Mittel Ledum

Staphisagria
Beschwerden am Auge nach einer Schnittverletzung, zum Beispiel nach einer Operation.

Weitere Informationen zum Mittel Staphisagria

Ruta
Beschwerden durch Prellung, Quetschung, nach einer Operation oder nach einem Stoß auf das Auge. Das Auge ist rot, heiß und brennt. Ständiges Reiben des Auges. Schlimmer durch Kälte. Besser durch langsame Bewegung.

Weitere Informationen zum Mittel Ruta

Acidum sulfuricum
Blutung innerhalb des Auges bei einer Verletzung. Besserung der Schmerzen im Liegen und durch warme Umschläge.

Weitere Informationen zum Mittel Acidum sulfuricum

Phosphorus
Beschwerden infolge von Lichtblitzen oder grellem Licht. Blitze im Auge, eingeschränktes oder undeutliches Sehvermögen und Sehstörungen mit schwarzen Schatten. Begleitend treten Schwindel und Kopfschmerzen auf. Besserung durch kurze Ruhepausen. Schlimmer abends und nachts.

Weitere Informationen zum Mittel Phosphorus

Unsere Online-Kurse Homöopathie

Grundlagen der Homöopathie

2 Std. gesamt • 49 Lektionen

59 € 99€

mehr erfahren

Homöopathie bei Frauenbeschwerden

2 Std. gesamt • 51 Lektionen

79 € 109€

mehr erfahren

Homöopathie bei Schwangerschaftsbeschwerden

2 Std. gesamt • 48 Lektionen

79 € 109€

mehr erfahren

Anzeige

Kaufen

Homöopathische Mittel können Sie bei der Versandapotheke medpex bestellen.

Dort finden Sie eine große Auswahl zu günstigen Preisen.
zur Versandapotheke

Ebook Cover Homöopathie

Kostenloses E-Book

"Das Wesen der Homöopathie"

In diesem Ratgeber vermitteln wir Allgemeinwissen zur Homöopathie und zeigen Behandlungsansätze für Schwangere, Kinder, Babys und Tiere.

jetzt herunterladen

Hinweis zur Selbstbehandlung

Die homöopathische Therapie gilt als sanft und nebenwirkungsfrei. Viele Patienten sind der Meinung, dass sie mit homöopathischen Mitteln nichts falsch machen können. Das ist jedoch so nicht richtig: bei längerer Einnahme eines ungeeigneten homöopathischen Arzneimittels kann es zu unerwünschten Nebenwirkungen kommen und notwendige Therapien können durch eine erfolglose Selbstbehandlung verzögert werden.
Trotzdem ist eine Selbstbehandlung möglich.

Beachten Sie unsere Hinweise zur homöopathischen Selbstbehandlung.

Redaktionelle Leitung und Qualitätssicherung: Heilpraktikerin

Unsere Quellenangaben

Letzte Aktualisierung: 16.12.2021

Bitte beachten Sie:

Die hier gefundenen Informationen ersetzen keinen Arztbesuch! Wenden Sie sich bei Krankheiten und Beschwerden an einen Heilpraktiker, Arzt oder Apotheker!