Vipera berus

in der Homöopathie

Hauptanwendungsgebiete:
  • Kreislaufkollaps
  • Angina pectoris
  • Leberzirrhose
  • Schlangenbisse
  • Krampfadern
Typische Potenzen:
Vipera berus wird hauptsächlich in der Potenz D12 angewendet.
Verschreibungspflichtig:
Vipera berus ist bis zur Potenz D3 einschließlich verschreibungspflichtig.
Deutsche Bezeichnung:
Kreuzotter
Stoffart:
Schlangengift

Was ist Vipera berus?

Die Kreuzotter ist eine Giftschlange und gehört zur Familie der Vipern. Sie kann etwa 50 bis 70 Zentimeter lang werden. Die Viper trägt eine auffällige dunkle Zickzack-Linie auf dem Rücken. Das Gift der Kreuzotter (Viper) führt zunächst zu einem kurzfristig anhaltenden Anstieg der Reflexe. Im weiteren Verlauf kommt es zu einer Lähmung der Beine, welche sich nach oben ausbreitet. Vipern sind sehr scheu. Sie flüchten sofort, wenn man sich ihnen nähert. Nur wenn man sie massiv bedroht oder auf sie tritt, beißen sie zu.

Anwendung von Vipera berus

Das homöopathische Mittel Vipera berus wird hauptsächlich bei Herz-Kreislauf-Beschwerden angewendet. Vipera berus ist bei einem Kreislaufkollaps angezeigt, wenn die Betroffenen am ganzen Körper eiskalt sind und kalter Schweiß die Haut überzieht. Die Patienten müssen sich übergeben und verlieren ungewollt Harn und Stuhl. Nach dem Erbrechen und mit dem Beginn des Schwitzens geht es ihnen besser. Vipera berus kann bei einem Angina pectoris Anfall hilfreich sein, wenn dieser mit Herzstichen, Eiseskälte und großer Angst einhergeht. Die Behandlung in diesen Fällen sollte in jedem Fall durch einen Arzt erfolgen. Vipera berus hat sich zudem zur Behandlung von Leberproblemen mit Vergrößerung und Schmerzen der Leber bewährt. Typisch sind Gelbsucht und bis in Hüfte und Schulter ausstrahlende Schmerzen.

Erscheinungsbild von Vipera berus

Menschen, die Vipera benötigen sind häufig niedergeschlagen und haben große Angst. Sie sind immer mit etwas beschäftigt und wirken rastlos. Mitunter sind sie geistig verwirrt und haben Schwierigkeiten, sich zu konzentrieren.

Darreichungsformen von Vipera berus

In der klassischen Homöopathie wird Vipera berus hauptsächlich in Form von Globuli verordnet.

Anwendungsgebiete in der Übersicht

Blutungsneigung

Die Betroffenen neigen zur Blutung aus allen Körperöffnungen. Der Blutverlust schwächt und führt mitunter zur Ohnmacht.

Blutungsneigung im Detail
Herzbeschwerden

Angina pectoris Anfälle mit stechenden Schmerzen im Herzen und großer Angst. Der Körper ist eiskalt und von kaltem Schweiß bedeckt. Die Betroffenen sind sehr geschwächt.

Herzbeschwerden im Detail
Krampfadern

Entzündungen der Venen mit starker Schwellung und Empfindlichkeit gegenüber Berührung. Die brennenden Schmerzen verschlimmern sich beim Herabhängen der betroffenen Extremität. Die Betroffenen haben das Gefühl, als ob das Bein oder der Arm platzen würden. Hochlagern lindert die Schmerzen.

Krampfadern im Detail
Kreislaufbeschwerden

Kreislaufkollaps mit kaltem Schweiß, Eiseskälte des Körpers und unwillkürlichem Stuhl- und Harnabgang. Die Betroffenen haben großen Durst und müssen sich übergeben. Nach dem Erbrechen und sobald sie anfangen zu schwitzen, geht es ihnen besser.

Kreislaufbeschwerden im Detail
Leberprobleme

Die Leber ist vergrößert und bereitet Schmerzen. Diese strahlen bis in die Schulter und die Hüfte aus. Die Patienten haben Fieber und weisen eine Gelbfärbung der Haut und der Schleimhäute (Gelbsucht) auf.

Leberprobleme im Detail
Verletzungen

Schlangenbisse mit Herzbeschwerden. Die Einstichstelle ist stark angeschwollen und bläulichrot verfärbt.

Verletzungen im Detail

Anwendungsinformationen

Dosierung von Vipera berus

Bei akuten Beschwerden wird Vipera berus D12 zunächst viertelstündlich bis zum Eintritt einer Besserung gegeben. Anschließend erfolgt die Einnahme in größeren Abständen.

Bei chronischen Beschwerden wird Vipera berus D12 nach Bedarf ein- oder zweimal täglich verordnet.

Wirkung von Vipera berus

Vipera berus wirkt auf das Herz-Kreislauf-System und die Leber.

Vipera berus in der Schwangerschaft

Vipera berus hat sich während der Schwangerschaft bei der Behandlung von Krampfadern bewährt. Das Mittel ist angezeigt, bei Schwellungen, Entzündungen und Geschwüren. Hängt die betroffene Extremität herab, haben die Schwangeren starke Schmerzen. Hochlagerung bringt eine Besserung der Schmerzen und der Schwellung.

Vipera berus für das Baby

Das homöopathische Mittel Vipera berus findet bei Babys keine Anwendung.

Vipera berus für Hund, Pferd & Katze

Vipera berus wird Tieren nach einem Schlangenbiss verabreicht. Die Einstichstelle ist bläulichrot verfärbt und stark geschwollen. Die Tiere bekommen Herzbeschwerden. Das homöopathische Mittel wird nur begleitend gegeben. Bei einem Schlangenbiss muss in jedem Fall sofort ein Tierarzt verständigt werden.

Nebenwirkungen von Vibera berus

Bislang gibt es keine Hinweise auf mögliche Nebenwirkungen bei der Einnahme von Vipera berus. Zu Beginn der Behandlung mit Vipera berus kann es zu einer vorübergehenden Verschlechterung der Beschwerden kommen. Bei Überdosierung von Vipera berus kann die Verschlimmerung der Symptome über einen längeren Zeitraum anhalten.

Verbesserung:

  • Hochlagerung der betroffenen Extremität
  • Erbrechen
  • Schwitzen

Verschlechterung:

  • Herabhängenlassen des betroffenen Armes/Beines

Anzeige

Kaufen

Vipera berus Globuli online kaufen

in der Versandapotheke medpex.

Medpex bietet Ihnen:
  • durchweg im Preis reduziertes Homöopathie-Sortiment
  • nur 2 Tage Lieferzeit
  • günstige Versandkosten von 2,90 €, ab 20 € Bestellwert versandkostenfrei
  • Zahlung per Rechnung, PayPal oder Lastschrift
  • von Stiftung Warentest als "gut" bewertete Qualität (zweitbeste Versandapotheke im Test)
  • eine umfangreiche und bewertete Auswahl an Vipera berus Globuli, Dilution und Tabletten

Jetzt direkt zu den Vipera berus-Produkten bei medpex.

Aktuelles aus der Homöopathie

19.09.2019

Eine Einschätzung zum Status Quo der Homöopathie-Debatte. Wird die Homöopathie in Deutschland als Kassenleistung - wie in Frankreich - gestrichen?

19.09.2019

Homöopathie-Zertifikate sichern und fördern den Qualitätsstandard in der klassischen Homöopathie. Therapeuten stellen sich in einer Prüfung den strengen Qualitätskriterien und weisen fortlaufende Supervision und Fortbildung nach. Patienten finden in den Therapeutenlisten der Zertifizierungsstellen qualifizierte homöopathische Behandler in ihrer Nähe.

 

12.09.2019

Die Misteltherapie hat sich seit Langem in der Behandlung von Krebserkrankungen bewährt. Mistelpräparate lindern die Nebenwirkungen von aggressiven, medizinischen Behandlungen und verhelfen den Erkrankten zu mehr Lebensqualität.

Kostenloses E-Book

"Das Wesen der Homöopathie"

In diesem Ratgeber vermitteln wir Allgemeinwissen zur Homöopathie und zeigen Behandlungsansätze für Schwangere, Kinder, Babys und Tiere.

jetzt herunterladen

Bitte beachten Sie:

Die hier gefundenen Informationen ersetzen keinen Arztbesuch! Wenden Sie sich bei Krankheiten und Beschwerden an einen Heilpraktiker, Arzt oder Apotheker!

Inhaltliche Betreuung durch Heilpraktikerin
Unsere Quellenangaben

Letzte Aktualisierung: 07.08.2018