Lac defloratum
in der Homöopathie

Inhaltliche Betreuung durch Heilpraktikerin | Unsere Quellenangaben | letzte Aktualisierung: 07.08.2018

Abbildung des homöopathischen Einzelmittels Lac defloratum Abbildung
beispielhaft
Hauptanwendungsgebiete:
  • Blähungen
  • Aphthen
  • Kopfschmerzen
  • Schlafstörungen
  • Schwindel
  • Magen-Darm-Beschwerden
Anwendungsgebiete im Detail
Typische Potenzen:
D6, D12
Deutsche Bezeichnung: (Entrahmte) Kuhmilch - (= Lac vaccinum, Lac vaccinum defloratum, Lac bovinum defloratum)
Stoffart: Tier, Tierisches Sekret

Was ist Lac defloratum?

Das homöopathische Lac vaccinum defloratum wird aus entrahmter Kuhmilch des Hausrindes mit einem Fettgehalt von höchstens 1,5% hergestellt. In der Homöopathie ist das Mittel auch unter den Synonymen "Lac vaccinum" und "Lac vaccinum defloratum" bzw. "Lac bovinum defloratum" bekannt.

Anwendung von Lac defloratum

Wie alle homöopathischen Arzneien aus der Gruppe der "Milchmittel" dient Lac defloratum der Therapie von Allergien. Es wendet sich speziell an Patienten mit einer Überempfindlichkeit gegen Kuhmilch und deren vielseitigen Symptomen wie u.a. Neurodermitis, Verdauungsstörungen, Kopfschmerzen und Atemwegserkrankungen. Das Anwendungsgebiet richtet sich mehr an weibliche als an männliche Patienten. Das Mittel soll weiterhin bei Diabetes-Erkrankungen gute Erfolge erzielen.

Erscheinungsbild

Das Arzneimittelbild von Lac defloratum schildert einen unentschlossenen, angstvollen Patienten, der Angst vor Fehlverhalten hat. Man neigt sehnt sich nach Anerkennung und Zugehörigkeit, flüchtet vor Auseinandersetzungen, gibt sich stattdessen aufopfernd, ärgert sich darüber. Die eigenen Bedürfnisse werden in den Hintergrund gestellt, man fühlt sich wertlos, erschöpft, depressiv, antriebslos. Vor allem Mütter, denen es einst an Elternliebe mangelte, und nun ihrem Kind ehrgeizig ein besseres Elternhaus bieten möchten, sind von diesen Symptomen betroffen.

In Stress-Situationen kommt es zu Blähungen und Verstopfung, Kopfschmerzen, Schwindel, Konzentrationsschwäche und zur Minderung bis hin zum Verlust der Sinneseindrücke. Man denkt über das Sterben und mögliche Selbsttötung nach. Insgesamt ergibt sich psychisch das Bild eines seelisch gestauten Patienten, der nicht aus seiner Haut fahren kann. Körperlich leiden die Patienten unter Übelkeit, Verstopfung und Migräne Sie frieren ständig, hassen kalte Gegenstände. Sie verspüren ständigen Durst. Es kommt zu krampfartigen Magenschmerzen mit Erbrechen, hartem Stuhlgang, schorfigen Ausschlägen in den Mundwinkeln. Weibliche Patienten berichten über bräunlichen Ausfluss und verspätetes Einsetzen der Periode.

Säuglinge / Kleinkinder entwickeln sehr früh eine Überempfindlichkeit gegenüber Milch bzw. Milchprodukten, was sich durch Verdauungsstörungen, Koliken und Hautausschlägen äußert.

Darreichungsform von Lac defloratum

Man reicht Globuli, alternativ Tabletten, in niedriger Potenz (D6 oder D12).

Anwendungsgebiete in der Übersicht

Blähungen
Aufgetriebener Leib und Koliken, besonders bei Säuglingen und Kleinkindern. Lauter, anhaltender Abgang von Winden, manchmal mit kleinen Stuhlbeimengungen.
Kopfschmerzen/ Migräne
Auftreten nach einer unruhigen Nacht in Verbindung mit Schwankschwindel. Finger- und Fußspitzen sind wie vereist, man friert am ganzen Körper. Dazu heftiger Durst und starker Urindrang. Dieser kann Zucker enthalten.
Es kann zu großen Ängsten bis hin zu Wahnvorstellungen und Weinkrämpfen kommen. Die Augen schmerzen und tränen.
Menstruationsbeschwerden
Die Blutung setzt verspätet ein, ist sehr gering, das Blut dünn und entweder sehr hell oder sehr dunkel. Die Verzögerung tritt durch kalte Hände auf. Es schmerzt in der Region des linken Eierstockes, als wäre dort eine Wunde. Brennende Schmerzen im unteren Rücken und in den Leisten, die sich in die Oberschenkel ausdehnen und Taubheitsgefühl an den Außenseiten hervorrufen. Nacken und oberer Rücken drücken wie unter einer schweren Last.
Neurodermitis
Bläschen im Mund (Aphten), juckend an den Mundwinkeln und im Genitalbereich. Starkes Brennen nach dem Kratzen. Auch bei Neurodermitis und anderen Dermatosen bei Säuglingen und Kleinkindern, die auf eine Milchunverträglichkeit zurückzuführen sind.
Schlafstörungen
Häufiges Aufwachen durch Schweißausbrüche. Man knirscht mit den Zähnen. Lebhafte Träume, in denen man gefressen, gebissen, geschlagen oder lebensbedrohend verfolgt wird. Tagsüber ist man unausgeglichen, ruhelos, gereizt, hat Kopfschmerzen. Der ganze Körper fühlt sich matt und gerädert an.
Schwindel (Vertigo)
Wiederkehrender Schwankschwindel beim Aufstehen, Augenöffnen, Strecken oder bei Kopfdrehungen. Man hat das Gefühl, nach rechts zu kippen.
Übelkeit und Erbrechen
Man erbricht nach krampfartigen Magenschmerzen schwallartig das kurz zuvor Gegessene oder bei Nüchternerbrechen bittere Galle. Anschließend Kopfschmerz, Schwindel und ein körperliches Leeregefühl. Typisches Schwangerschaftserbrechen. Man schmeckt ranzige Milch.
Verstopfung (Obstipation)
Der Stuhl gleitet in den Darm zurück, kann trotz intensivem Pressen nicht abgesetzt werden. Es kann dabei zu Anus-Blutungen kommen.

Dosierung, Wirkung und Zielgruppen

Anwendungsinformationen

Lac defloratum in der Schwangerschaft

Lac defloratum hat sich in der Frühschwangerschaft bei morgendlicher Übelkeit, nüchternem Galleerbrechen und Erbrechen nach dem Essen bewährt. Gegen Ende der Schwangerschaft, nach der Entbindung und in der Stillzeit fördert und reguliert das Mittel den Milchfluss.

Nebenwirkungen von Lac defloratum

Bei der Ersteinnahme von Lac defloratum kann vorübergehend leichte Übelkeit auftreten. Auch bekannte allergische Beschwerden erfahren möglicherweise eine kurzzeitige Verstärkung. Wiederholen sich diese Symptome regelmäßig nach Einnahme des Mittels, muss dieses abgesetzt und nach einer Alternative gesucht werden. Da Lac defloratum den Milchfluss positiv beeinflusst, ist es für abstillende Mütter nicht geeignet.

Bei einer diagnostizierten Lactose-Intoleranz bzw. genereller Milchunverträglickeit sollte vor der Therapie ein Homöopath befragt werden.

Lac defloratum Dosierung

Bei Schlafstörungen nimmt man 5 Globuli Lac defloratum D6 kurz vor der Nachtruhe bzw. vor dem Aufstehen bei Kopfschmerz und Schwindel.

5 Globuli D12 vor dem Essen empfehlen sich bei Übelkeit und Magenschmerzen, die durch Nahrungsaufnahme hervorgerufen werden.

Stillmütter nehmen vor dem Stillen drei Globuli D6.

Eine konstitutionelle Therapie mit höheren Potenzen und seltener Einnahmefrequenz wird am besten in einem durch einen Homöopathen erstellten Therapieplan bestimmt. Ggf. kann eine Labordiagnostik hilfreich sein. Fachkundiger Rat ist auch in der Therapie von Kindern angeraten.

Verbesserung & Verschlechterung

Verbesserung:
  • Druck auf die betroffenen Körperstellen
  • Ruhe
  • Wärme
  • Genügend Schlaf
Verschlechterung:
  • Bewegung und körperliche Anstrengung
  • Lärm
  • Lichteinfluss, Kunstlicht
  • Während der Menstruation

Anzeige

Kaufen

Lac defloratum Globuli online kaufen

in der Versandapotheke medpex.

Medpex bietet Ihnen:
  • durchweg im Preis reduziertes Homöopathie-Sortiment
  • nur 2 Tage Lieferzeit
  • günstige Versandkosten von 2,90 €, ab 20 € Bestellwert versandkostenfrei
  • Zahlung per Rechnung, PayPal oder Lastschrift
  • von Stiftung Warentest als "gut" bewertete Qualität (zweitbeste Versandapotheke im Test)
  • eine umfangreiche und bewertete Auswahl an Lac defloratum Globuli, Dilution und Tabletten

Jetzt direkt zu den Lac defloratum-Produkten bei medpex.

kostenfreies E-Book
  • Das 27-seitige E-Book mit den Grundlagen zur Homöopathie
  • Erste konkrete Anwendungstipps für Schwangere, Kinder, Babys sowie bei Tieren
  • Vergleich: Homöopathie mit 8 anderen Heilmethoden

Erfahren Sie ob die Homöopathie auch für Sie eine alternative Behandlungsmethode darstellt.

zum Download

Jetzt weiterempfehlen:


Bitte beachten Sie:

Die hier gefundenen Informationen ersetzen keinen Arztbesuch! Wenden Sie sich bei Krankheiten und Beschwerden an einen Heilpraktiker, Arzt oder Apotheker!

nach oben 
x
Nutze Hallo-Homöopathie
als Web-App ohne Download