Hekla lava
in der Homöopathie

Abbildung des homöopathischen Einzelmittels Hekla lava Abbildung
beispielhaft
Hauptanwendungsgebiete:
  • Zahnabszesse
  • Zahnschmerzen
  • Fersensporn
Anwendungsgebiete im Detail
Typische Potenzen:
D4, D6, D12
Deutsche Bezeichnung: Lava vom Vulkan Hekla
Stoffart: Asche

Was ist Hekla lava?

Hekla lava findet sich ausschließlich am Vulkan Hekla auf Island. Es enthält reichlich Eisenoxid, Magnesium-, Aluminium- und Calciumsilikate.

Anwendung von Hekla Lava

Hekla lava wird in der Homöopathie eingesetzt bei Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates, insbesondere bei Exostosen, Knochenentzündungen und -nekrosen. Es findet ebenso Anwendung bei Zahnschmerzen, Karies und nach Zahn- oder Kieferoperationen. Ähnlich wie Silicea beschleunigt das Mittel Entzündungsprozesse und das Abfließen von Eiter. Begleitend kann Hekla lava bei bösartigen Knochen- und Kiefertumoren angewendet werden.

Erscheinungsbild

Das Erscheinungs- bzw. homöopathische Arzneimittelbild wurde bisher nicht ausführlich geprüft. Generell weisen die Patienten seit Kindesalter stark kariöse, sehr druckempfindliche Zähne mit gehäuften Zahnwurzel- und Zahnfleischentzündungen auf. Zahn- und Kopfschmerzen treten häufig in Kombination auf. Man hat weiche Knochen und neigt zu Knochenbrüchen.

Darreichungsform von Hekla lava

Hekla lava wird klassisch in Tablettenform in Niedrigpotenz gereicht. Das Mittel eignet sich für eine Langzeittherapie.

Anwendungsgebiete in der Übersicht

Abszess (Eitergeschwür)
Eiteransammlungen an Zahnwurzeln.
Rheuma
Bei Fersensporn, sogen. "Überbeinen" und anderen Knochenauswüchsen zur Langzeittherapie. Auch bei Tumoren an Nase- oder Kieferknochen.
Bei Überlastung und Entzündung und der Kniegelenk-Patella (Morbus Osgood Schlatter).
Das Mittel hilft bei osteoporosebedingten Rückenschmerzen.
Zahnschmerzen
Chronische Karies-Erkrankung. Häufig treten parallel Augenentzündungen oder Fisteln an den Augen auf.

Geeignet nach zahnärztlichen oder kieferchirurgischen Eingriffen.

Dosierung, Wirkung und Zielgruppen

Anwendungsinformationen

Hekla lava in der Schwangerschaft

Hekla lava eignet sich für Schwangere und Stillmütter zur Therapie eines Fersensporns.

Nebenwirkungen von Hekla lava

Bei einer medikamentösen Eisensubstitutionstherapie, der Eisenspeicherkrankheit (Hämochromatose) darf das Mittel nur nach ärztlicher Absprache gereicht werden. Patienten unter 18 Jahre sollten sich vor einer Therapie in NIedrigpotenz zunächst fachkundigen Rat einholen.

Hekla lava Dosierung

Nach einer Kieferoperation oder Zahnextraktion, auch bei Abszessen an den Zähnen, empfiehlt sich die Gabe von 3 Tabletten Hekla lava 12 täglich. Die Therapie kann bei hartnäckigen eitrigen Prozessen bis zu 2 Monate andauern. Fersensporn wird mit 3 Tabletten Hekla lava D4 oder D6 therapiert. Die Behandlung kann 3 bis 6 Monate dauern. Die gleiche Empfehlung gilt für Entzündungen des Kniegelenks.

Verbesserung & Verschlechterung

Verbesserung:
  • Am Nachmittag
  • Kontinuierliche Bewegung
Verschlechterung:
  • Abends
  • Bewegungsbeginn
  • Feuchtigkeit
Kaufen

Hekla lava Globuli online kaufen

Wir empfehlen für die Bestellung die Versandapotheke medpex.

Medpex bietet Ihnen:
  • durchweg im Preis reduziertes Homöopathie-Sortiment
  • nur 2 Tage Lieferzeit
  • günstige Versandkosten von 2,90 €, ab 20 € Bestellwert versandkostenfrei
  • Zahlung per Rechnung, PayPal oder Lastschrift
  • von Stiftung Warentest als "gut" bewertete Qualität (zweitbeste Versandapotheke im Test)
  • eine umfangreiche und bewertete Auswahl an Hekla lava Globuli, Dilution und Tabletten

Jetzt direkt zu den Hekla lava-Produkten bei medpex.

kostenfreies E-Book
  • Das 27-seitige E-Book mit den Grundlagen zur Homöopathie
  • Erste konkrete Anwendungstipps für Schwangere, Kinder, Babys sowie bei Tieren
  • Vergleich: Homöopathie mit 8 anderen Heilmethoden

Erfahren Sie ob die Homöopathie auch für Sie eine alternative Behandlungsmethode darstellt.

zum Download

Inhaltliche Betreuung: Ulrike Schlüter | Quellen

Jetzt weiterempfehlen:


Bitte beachten Sie:

Die hier gefundenen Informationen ersetzen keinen Arztbesuch! Wenden Sie sich bei Krankheiten und Beschwerden an einen Heilpraktiker, Arzt oder Apotheker!

nach oben