Entwicklungsrückstand

Entwicklungsrückstand ist ein Begriff, der die kindliche Entwicklung angeht und unterschiedliche Beeinträchtigungen zusammenfasst. Der Mediziner spricht dann von einem Entwicklungsrückstand, wenn sich das Kind in Teilbereichen oder insgesamt nicht altersgemäß entwickelt.

Homöopathische Mittel sollen den Körper seelisch, geistig und körperlich unterstützen und fördern.

 

Unterstützende homöopathische Mittel

Nachfolgend beschrieben sind körperliche Symptome. Wählen Sie ein homöopathisches Mittel bei Entwicklungsrückstand, das am besten zu Ihrer Situation passt.

Kinder liegen hinter ihrer altersgemäßen Entwicklung zurück. Sie sind nervös und unruhig, ständig in Bewegung, fordern viel Aufmerksamkeit.
Langsame geistige Entwicklung. Die Sexualität steht stark im Vordergrund. Die Patienten sind stark von ihren Instinkten geleitet.

Ursachen von Entwicklungsrückstand

  • Vererbung
  • angeborene Fehlstörungen (Sauerstoffmangel während der Geburt)
  • Stoffwechselstörungen
  • Schädigungen während der Schwangerschaft
  • geringe geistige Anregungen
  • geringe soziale und emotionale Zuwendung

Symptome bei Entwicklungsrückstand

Entwicklungsrückstände betreffen den geistigen, emotionalen und sozialen Bereich sowie die Sprache und die Motorik. Im geistigen Bereich sollte das Kind in der Lage sein, Zusammenhänge von Dingen zu verstehen und sich Gelerntes merken können. Der soziale und emotionale Bereich umfasst den Umgang mit anderen und die Gefühle. Kann ein Kind grob- oder feinmotorischen Anforderungen nicht gerecht werden, hat es Defizite in der Motorik.

Weitere Informationen

Oft leiden Kinder zusätzlich unter einem Entwicklungsrückstand der Sprache, denn das motorische und sprachliche Zentrum liegen im Gehirn nebeneinander und beeinflussen sich gegenseitig. Insgesamt können alle Entwicklungsbereiche bei einem Kind unterschiedlich ablaufen. So kann es vorkommen, dass ein Kind schon sprechen und noch nicht laufen kann und ein anderes Kind läuft schon und spricht noch nicht perfekt. Die einzelnen Entwicklungsschritte eines Bereichs haben jedoch eine bestimmte Reihenfolge, wie zum Beispiel: Aufsetzen, Aufstehen, Gehen.

Ist ein Entwicklungsrückstand durch Entwicklungstests diagnostiziert worden, richtet sich die Therapie nach den betroffenen Bereichen. Ziel einer jeden Therapie ist es, das Kind im Alltag zu unterstützen und die Defizite aufzuholen.

Anzeige

Kaufen

Homöopathische Mittel können Sie bei der Versandapotheke medpex bestellen.

Dort finden Sie eine große Auswahl zu günstigen Preisen.
zur Versandapotheke

Aktuelles aus Homöopathie & Naturheilkunde

12.12.2019

Der Aderlass ist eine Jahrtausende alte Therapiemethode. Seine positive Wirkung bei Bluthochdruck ist wissenschaftlich belegt. Sowohl Heilpraktiker als auch Ärzte wendeten in den vergangenen Jahren immer häufiger einen Aderlass zur Behandlung von Bluthochdruck und anderen Erkrankungen an. Der Aderlass erlebt zurzeit eine Renaissance.

06.12.2019

Kolloidales Silber oder Silberwasser enthält kleinste metallische Silberpartikel. Was sich in homöopathischer Potenzierung und bei Wundverbänden bewährt, wird als natürliches Antibiotikum und Wundermittel zur Einnahme angepriesen. Aber ist Silber nicht ein Schwermetall und damit toxisch?

29.11.2019

Einige Pflanzen wie Eibisch, Spitzwegerich und Malve enthalten Schleimstoffe. Diese legen sich wie ein schützender Film auf die Schleimhäute von Mund und Rachen. Die Schleimhäute können sich beruhigen und abheilen. Heiserkeit, Halsschmerzen oder Husten werden gelindert.

Kostenloses E-Book

"Das Wesen der Homöopathie"

In diesem Ratgeber vermitteln wir Allgemeinwissen zur Homöopathie und zeigen Behandlungsansätze für Schwangere, Kinder, Babys und Tiere.

jetzt herunterladen

Hinweis zur Selbstbehandlung

Die homöopathische Therapie gilt als sanft und nebenwirkungsfrei. Viele Patienten sind der Meinung, dass sie mit homöopathischen Mitteln nichts falsch machen können. Das ist jedoch so nicht richtig: bei längerer Einnahme eines ungeeigneten homöopathischen Arzneimittels kann es zu unerwünschten Nebenwirkungen kommen und notwendige Therapien können durch eine erfolglose Selbstbehandlung verzögert werden.
Trotzdem ist eine Selbstbehandlung möglich.

Beachten Sie unsere Hinweise zur homöopathischen Selbstbehandlung.

Bitte beachten Sie:

Die hier gefundenen Informationen ersetzen keinen Arztbesuch! Wenden Sie sich bei Krankheiten und Beschwerden an einen Heilpraktiker, Arzt oder Apotheker!

Inhaltliche Betreuung durch Heilpraktikerin
Unsere Quellenangaben

Letzte Aktualisierung: 29.09.2018