Symphytum

in der Homöopathie

Ulrike Schlüter - Heilpraktikerin

Inhaltliche Betreuung
Ulrike Schlüter - Heilpraktikerin

🖊 Aktualisiert am: 13.02.2020



Abbildung von Symphytum

Was ist Symphytum?

Die homöopathische Anwendung von Symphytum entspricht der ursprünglichen Verwendung als Heilmittel: er kommt sowohl bei Verstauchungen, Brüchen und schlecht heilenden Knochen als auch bei Verletzungen von Knorpel- und Knochenhautgewebe oder Amputationen und Knochentumoren zum Einsatz.

Weitere Anwendungsgebiete sind Fremdkörper im oder Schläge aufs Auge, nach denen der Patient das Gefühl hat, der Augapfel quillt heraus oder den Wunsch verspürt, die Augen zu reiben. Während Berührungen oder Druck im betroffenen Bereich die Leiden verschlimmern, sorgt Wärmezufuhr für Besserung.

Informationen zum Mittel

Erscheinungsbild von Symphytum

Das Erscheinungsbild bzw. die Beschwerden des Patienten entsprechen seinen Verletzungen.

Modalitäten

Symphytum ist bei allen typischen Symptomen angezeigt, die sich durch folgende Modalitäten verbessern oder verschlechtern:

Verbesserung:
  • Keine Angaben
Verschlechterung:
  • Berührung
  • Heftige und ruckartige Bewegung

ⓘ Die Modalitäten sind ein wichtiges Kriterium zur Auswahl des passenden Mittels. Wenn mehrere Mittel auf die Beschwerden passen, geben oft die Modalitäten den Ausschlag für das passende Mittel.

Was sind typische Anwendungsgebiete für Symphytum?

  • Blaues Auge
  • Knochenbrüche
  • Phantomschmerzen
  • Sehen- und Bänderrisse sowie Magengeschwüre

Anwendungsgebiete im Detail

Knochenverletzungen

Symphytum unterstützt die schnelle Heilung bei allen Arten von Knochenbrüchen und verletzter Knochenhaut.

Knochenverletzungen im Detail
Verletzungen

bei schmerzenden Sehnen und Bändern auch in Verbindung mit Knochenbrüchen zur Unterstützung der Kallusbildung und der Knochenhaut. Bei stumpfen Verletzungen des Auges, Gesichtsverletzungen und Phantomschmerzen.

Verletzungen im Detail

Anwendungsinformationen

Darreichungsformen von Symphytum

Symphytum kommt meist in Potenzen D6, D12, C30 und C200 zur Anwendung.

Symphytum Dosierung

Einnahme und Dosierung

Man therapiert am besten mit einer D30-Potenz, die einmal am Tag verabreicht wird. Sind die Beschwerden akut, insbesondere auch bei generellen rheumatischen Beschwerden, greift man auf D12 zurück und gibt diese dreimal täglich. Im Bedarfsfall kann auf eine fünfmalige Gabe erhöht werden. Hier empfiehlt sich zusätzlich eine Symphytum-Salbe (auch in Kombination mit Arnica) zur äußeren Anwendung, die im Vierstundenrhythmus aufgetragen und leicht einmassiert wird.

Wer noch keine Erfahrungen mit homöopathischen Mitteln gemacht hat, sollte mit der D6-Potenz beginnen und diese drei- bis fünfmal täglich in Form von 5 Globuli oder 1 Tablette zu sich nehmen.

Symphytum Wirkung

Symphytum wirkt auf Knochen, Sehnen, Bänder, Gelenke, die Augäpfel und den Magen.

Symphytum in der Schwangerschaft

Homöopathie während der Schwangerschaft

Neben dem Unwohlsein durch die hormonelle Umstellung zählt zu den typischen Schwangerschaftsunbefindlichkeiten die anatomische Veränderung des Beckengürtels. Insbesondere Schmerzen am Scham- und Steißbein bereiten den meisten Schwangeren unangenehme Beschwerden. Symphytum kann in allen Phasen der Schwangerschaft problemlos dargereicht werden und zur Linderung der Beschwerden beitragen.

Das Mittel kann bei Bedarf auch über einen längeren Zeitraum hinweg und zu jedem Zeitpunkt der Schwangerschaft genommen werden.

Symphytum für das Baby

Babys werden mit Symphytum im Falle von Verletzungen, Knochenbrüchen und langsamer Heilung von Knochenbrüchen behandelt.

Symphytum für Hund, Pferd und Katze

Homöopathie für Tiere

Symphytum wird Tieren bei Knochenwucherungen gegeben, die sich nach einem Knochenbruch oder einer Verletzung entwickelt haben.
Bei Hunden wird es zur Behandlung der Panostitis gegeben. Dabei handelt es sich um eine Entzündung der langen Röhrenknochen während der Wachstumsphase.

Bei Pferden wird das homöopathische Symphytum zur Behandlung der Schale angewendet. Bei dieser Erkrankung sind insbesondere die Zehengelenke bei Pferden aber auch bei anderen Huftieren von Gelenkverschleiß (Arthrose) betroffen. Anzeichen für die Schale ist eine Lahmheit der Pferde.

Nebenwirkungen von Symphytum

Symphytum beeinträchtigt die Wirkung anderer Medikamente nicht. Doch sollte man nach Möglichkeit während der Anwendung auf andere Analgetika verzichten, um die ganze Wirkung des homöopathischen Mittels zu erfahren.

Typische Potenzen:
Symphytum wird vorwiegend in den Potenzen D6, D12, C30 und C200 verwendet.
Deutsche Bezeichnung:
Beinwell
Stoffart:
Heilpflanze

Anzeige

Kaufen

Symphytum Globuli online kaufen

in der Versandapotheke medpex.

Medpex bietet Ihnen:
  • durchweg im Preis reduziertes Homöopathie-Sortiment
  • nur 2 Tage Lieferzeit
  • günstige Versandkosten von 2,90 €, ab 20 € Bestellwert versandkostenfrei
  • Zahlung per Rechnung, PayPal oder Lastschrift
  • von Stiftung Warentest als "gut" bewertete Qualität (zweitbeste Versandapotheke im Test)
  • eine umfangreiche und bewertete Auswahl an Symphytum Globuli, Dilution und Tabletten

Jetzt direkt zu den Symphytum-Produkten bei medpex.

Aktuelles aus Homöopathie & Naturheilkunde

30.03.2020

Abstandhalten (Social Distancing) ist mitunter schwer zu ertragen. Das Gespräch mit den Kollegen fehlt, den Geburtstag verbringt man alleine und Ängste um die Gesundheit und die Existenz beherrschen den Alltag. Wir haben uns eine besondere Aktion ausgedacht, bei der jeder einfach mitmachen kann.

30.03.2020

Die Einschränkungen im Rahmen der Corona-Krise haben nicht nur organisatorische Auswirkungen auf den Beruf und das Familienleben, sondern sie bringen auch bislang ungewohnte soziale und stressbedingte Probleme mit sich.

18.03.2020

Die wichtigsten Fakten zum Coronavirus kurz und knapp aufgelistet, inklusive homöopathischen Tipps zur Prophylaxe und Behandlung.

Kostenloses E-Book

"Das Wesen der Homöopathie"

In diesem Ratgeber vermitteln wir Allgemeinwissen zur Homöopathie und zeigen Behandlungsansätze für Schwangere, Kinder, Babys und Tiere.

jetzt herunterladen

Bitte beachten Sie:

Die hier gefundenen Informationen ersetzen keinen Arztbesuch! Wenden Sie sich bei Krankheiten und Beschwerden an einen Heilpraktiker, Arzt oder Apotheker!

Inhaltliche Betreuung durch Heilpraktikerin
Unsere Quellenangaben

Letzte Aktualisierung: 13.02.2020