Apocynum

in der Homöopathie

Ulrike Schlüter - Heilpraktikerin

Inhaltliche Betreuung
Ulrike Schlüter - Heilpraktikerin

🖊 Aktualisiert am: 03.03.2020



Was ist Apocynum?

Das homöopathische Mittel Apocynum wirkt auf Herz und Nieren. Es wird aufgrund seiner harntreibenden Wirkung gegeben bei großen Wassereinlagerungen im Körper wie Ödemen und Aszites, die durch eine Herzschwäche entstehen.

Leitsymptome

  • Durst
  • Magersucht mit Schwellungen im Gesicht
  • Schwellungen durch Nierenkrankheiten
  • Flache, kurze Atemzüge

Informationen zum Mittel

Woran erkennt man Patienten, die Apocynum benötigen?

Die Patienten klagen über Kopfschwere am Abend. Nach dem Schlafen ist das Gesicht verschwollen. Es kommt im Liegen oder über Nacht zu gelber, zäher Schleimbildung mit bitterem Geschmack in Nase, Hals und Rachenraum. Man hat großen Durst, bekommt beim Trinken von Wasser starke Schmerzen und muss dieses erbrechen. Die Verdauung ist zäh aber nicht verstopft, die ausgeschiedene Urinmenge sehr gering und von heller Farbe. Es wird wenig geschwitzt, auch wenn die Haut sich heiß anfühlt. Hände und Füße weisen Ödeme auf, die Knie schmerzen.

Apocynum-Erwachsene zeigen sich niedergeschlagen und verwirrt, müssen ständig seufzen. 

Apocynum-Kinder sind abgestumpft und haben ein träges Gedächtnis.

Modalitäten

Apocynum ist bei allen typischen Symptomen angezeigt, die sich durch folgende Modalitäten verbessern oder verschlechtern:

Verbesserung:
  • Wärme
Verschlechterung:
  • Kälte
  • liegen
  • Trinken

ⓘ Die Modalitäten sind ein wichtiges Kriterium zur Auswahl des passenden Mittels. Wenn mehrere Mittel auf die Beschwerden passen, geben oft die Modalitäten den Ausschlag für das passende Mittel.

Was sind typische Anwendungsgebiete für Apocynum?

  • Herzinsuffizienz
  • Ödeme

Anwendungsgebiete im Detail

Herzbeschwerden

Herzschwäche infolge langjähriger Klappenfehler und damit einhergehenden Blutdruckentgleisungen.

Herzbeschwerden im Detail
Ödeme

Zur Entwässerung bei Nieren- oder Herzkrankheiten, auch im Rahmen einer Aszites.

Ödeme im Detail

Darreichungsformen von Apocynum

Man gibt neben der Urtinktur Globuli in Potenzen von D1 bis D3, Ampullen von D3 bis D6. Das Mittel unterliegt nicht der ärztlichen Verschreibungspflicht, sollte jedoch gesondert aufbewahrt werden.

Ähnliche Mittel

Helleborus

Apocynum und Helleborus sind ähnlich bei Ödemen. Bei Helleborus bilden sich die Ödeme noch schneller und die Patienten sind stärker erschöpft.

Typische Potenzen:
D1 bis D6
Deutsche Bezeichnung:
Indianerhanf, Kanadische Hanfwurzel, Hundsgift
Stoffart:
Pflanze

Anzeige

Kaufen

Apocynum Globuli online kaufen

in der Versandapotheke medpex.

Medpex bietet Ihnen:
  • durchweg im Preis reduziertes Homöopathie-Sortiment
  • nur 2 Tage Lieferzeit
  • günstige Versandkosten von 2,90 €, ab 20 € Bestellwert versandkostenfrei
  • Zahlung per Rechnung, PayPal oder Lastschrift
  • von Stiftung Warentest als "gut" bewertete Qualität (zweitbeste Versandapotheke im Test)
  • eine umfangreiche und bewertete Auswahl an Apocynum Globuli, Dilution und Tabletten

Jetzt direkt zu den Apocynum-Produkten bei medpex.

Aktuelles aus Homöopathie & Naturheilkunde

30.03.2020

Abstandhalten (Social Distancing) ist mitunter schwer zu ertragen. Das Gespräch mit den Kollegen fehlt, den Geburtstag verbringt man alleine und Ängste um die Gesundheit und die Existenz beherrschen den Alltag. Wir haben uns eine besondere Aktion ausgedacht, bei der jeder einfach mitmachen kann.

30.03.2020

Die Einschränkungen im Rahmen der Corona-Krise haben nicht nur organisatorische Auswirkungen auf den Beruf und das Familienleben, sondern sie bringen auch bislang ungewohnte soziale und stressbedingte Probleme mit sich.

18.03.2020

Die wichtigsten Fakten zum Coronavirus kurz und knapp aufgelistet, inklusive homöopathischen Tipps zur Prophylaxe und Behandlung.

Kostenloses E-Book

"Das Wesen der Homöopathie"

In diesem Ratgeber vermitteln wir Allgemeinwissen zur Homöopathie und zeigen Behandlungsansätze für Schwangere, Kinder, Babys und Tiere.

jetzt herunterladen

Bitte beachten Sie:

Die hier gefundenen Informationen ersetzen keinen Arztbesuch! Wenden Sie sich bei Krankheiten und Beschwerden an einen Heilpraktiker, Arzt oder Apotheker!

Inhaltliche Betreuung durch Heilpraktikerin
Unsere Quellenangaben

Letzte Aktualisierung: 03.03.2020