Aktuelles

Studie: Abnehmen mit Intervallfasten

01.10.2019

Abnehmen mit Intervallfasten

 

Intervallfasten ist aktuell sehr populär. Die Abnehm-Methode soll dabei helfen, gesund abzunehmen und das Gewicht zu halten.

Wie funktioniert Intervallfasten?

Beim Intervallfasten verzichtet man für einen bestimmten Zeitraum darauf, Nahrung aufzunehmen. Dabei kann zwischen zwei Methoden gewählt werden.

  1. Tageweises Fasten: An 5 Tagen der Woche wird ganz normal gegessen und an 2 Tagen wird gefastet.
  2. Stundenweises Fasten: Tagsüber wird in einem Zeitraum von 8 Stunden bei Männern und 10 Stunden bei Frauen gegessen. Über Nacht wird 16 Stunden bei Männern und 14 Stunden bei Frauen gefastet.

Welche Methode die Beste ist, sollte man individuell anhand der eigenen Lebensgewohnheiten entscheiden. Nur wenn sich das Intervallfasten gut in den Alltag integrieren lässt, hält man auch über einen längeren Zeitraum durch.

Studie zum Intervallfasten

Das Intervallfasten ist zwar sehr beliebt und wird auch von vielen Ärzten empfohlen, inwieweit tatsächlich Effekte beim Abnehmen zu erwarten sind, war bislang unter Ernährungsexperten umstritten. Mit den Wirkungen des Intervallfastens haben sich Wissenschaftler im Rahmen einer randomisierten, kontrollierten Studie (RCT) und einer Beobachtungsstudie beschäftigt. Teilnehmer der beiden Untersuchungen waren jeweils normalgewichtige Erwachsene. Bei den Teilnehmern konnte ein Gewichtsverlust beobachtet werden. Bei der Interpretation der Daten ist jedoch Vorsicht angesagt. Während des Intervallfastens war auch die Kalorienzufuhr der Teilnehmer eingeschränkt. In der Kontrollgruppe war dies dagegen nicht der Fall. Daher kann abschließend nicht deutlich geklärt werden, ob der erreichte Gewichtsverlust auf das Intervallfasten oder die eingeschränkte Kalorienzufuhr zurückzuführen ist. 

Anhand untersuchter Laborparameter kommen die Studien zum Ergebnis, dass Intervallfasten vermutlich zum Abnehmen geeignet ist und möglicherweise auch das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen gesenkt werden kann. Weitere Studien zu diesem Thema sind nötig.

https://deutsch.medscape.com/artikelansicht/4908181

Abnehmen mit homöopathischen Mitteln

Homöopathische Mittel können natürlich und sanft das Intervallfasten oder allgemein das Abnehmen unterstützen. Sie werden angewendet, um den Hunger zu dämpfen, Heißhunger-Attacken zu verhindern und den Körper allgemein zu unterstützen. Besondere Bedeutung kommt den homöopathischen Mitteln bei der seelischen Unterstützung zu, indem sie die Bereitschaft zum Abnehmen fördern und Stimmungsschwankungen lindern.

https://www.hallo-homoeopathie.de/anwendung/abnehmen

Weitere aktuelle Beiträge

22.11.2019

Kurkuma hat in Indien in Küche und Heilkunde eine lange Tradition. Basierend auf diesen jahrhundertealten Erkenntnissen interessiert sich die moderne Medizin zusehends für die heilende Kraft der Gelbwurz.

19.11.2019

Die Wassertherapie (Hydrotherapie) nach Kneipp stärkt das Immunsystem, beugt Erkrankungen vor und wird zur Behandlung von bereits bestehenden Krankheiten angewendet.

12.11.2019

Warum man Fieber nicht unterdrücken sollte und wie die Homöopathie sanft bei Fieber unterstützen kann.

Bitte beachten Sie:

Die hier gefundenen Informationen ersetzen keinen Arztbesuch! Wenden Sie sich bei Krankheiten und Beschwerden an einen Heilpraktiker, Arzt oder Apotheker!

Inhaltliche Betreuung durch Heilpraktikerin
Unsere Quellenangaben