Grundlagen & Wissen

Dreimonatskoliken beim Baby


Ulrike Schlüter - Heilpraktikerin

Inhaltliche Betreuung
Ulrike Schlüter - Heilpraktikerin


Dreimonatskoliken

Die Homöopathie hilft Babys bei ihren ersten Bauchbeschwerden - Foto © Kaspars Grinvalds - fotolia

Dreimonatskoliken

Die wichtigsten Mittel für Babys bei Dreimontaskoliken:

Chamomilla | Colocynthis | Lycopodium | Magnesium phosphoricum

Chamomilla

Ihr Kind ist zornig und schlecht gelaunt. Die Haut ist feucht und warm, vor allem im Gesicht. Eine Wange ist rot, die andere blass. Der Säugling wälzt sich unruhig hin und her oder biegt sich nach hinten. Ihr Kind verlangt danach herumgetragen zu werden. Es möchte nicht am Bauch berührt werden. Der Bauch ist aufgetrieben.

Colocynthis

Ihr Kind leidet unter heftigen Schmerzen, besonders im Nabelbereich. Besserung durch Nach-Vorne-Beugen beziehungsweise Zusammen- krümmen oder durch Druck auf den Bauch. Ihr Kind ist zornig, wütend, unruhig. Nach Abgang der Blähungen geht es ihrem Kind nicht besser.

Lycopodium

Der Bauch ihres Kindes ist aufgebläht. Ein lautes Gluckern ist zu hören. Das Baby schreit den ganzen Tag. Am schlimmsten ist es zwischen 16 und 20 Uhr. In der Nacht schläft es. Morgens nach dem Erwachen ist es reizbar, übellaunig und mürrisch. Besonders angezeigt, wenn die stillende Mutter Blähendes (Kohl, Hülsenfrüchte, Zwiebeln) gegessen hat.

Magnesium phosphoricum

Druck und Zusammenkrümmen bessern, wie bei Colocynthis. Magnesium phosphoricum ist angezeigt, wenn Colocynthis nicht hilft und wenn Besserung durch heiße Anwendungen auffällt. Die Schmerzen kommen und gehen blitzartig. Ihr Kind schreit vor Schmerzen. Es mag nicht aufgedeckt werden. Auch mag es keine Berührung am Bauch.

Der Kurs vermittelt Ihnen alle wichtigen Grundlagen für die erfolgreiche Selbstbehandlung.

Literaturverzeichnis

  • Imhäuser, Hedwig: Homöopathie in der Kinderheilkunde, 13. Auflage, Stuttgart, Karl F. Haug Verlag, 2000, ISBN 978-3-8304-7173-8
  • Haidvogl, Max: Homöopathie in der pädiatrischen Praxis, Stuttgart, Hippokrates Verlag, 2005, ISBN 3-8304-5304-3
  • Lang, Martin und Rauh, Wilhelm: Homöopathische Behandlung von Kindern, Stuttgart, Karl F. Haug Verlag, 2013, ISBN 978-3-8304- 74821
  • Heé, Hansjörg und Foerster, Gisela: Homöopathische Behandlung von Jugendlichen, Stuttgart, Karl F. Haug Verlag, 2008, ISBN 978-3-8304- 7274-2
  • Petrucci, Roberto: Kinder, Greifenberg, Hahnemann Institut für ho- möopathische Dokumentation, 2008, ISBN 978-3-929271-31-7
  • Pfeiffer, Herbert und Drescher Michael und Hirte Martin, Homöopa- thie in der Kinder- und Jugendmedizin, 2. Auflage, München, Urban & Fischer, 2007, ISBN 978-3-437-56311-9
  • Coulter, Catherine R.: Die großen Kindermittel in der Homöopathie, Kandern, Narayana-Verlag, 2011, ISBN 978-3-941706-62-0
  • Grandgeorge, Didier: Homöopathische Essenzen in der Kinderheil- kunde, Kandern, Narayana-Verlag, 2012, ISBN 978-3-941706-87-3
  • Vermeulen, Frans: Kindertypen in der Homöopathie, 7. Auflage, Stutt- gart, Sonntag Verlag, 2007, ISBN 978-38304-9185-9

Aktuelles aus Homöopathie & Naturheilkunde

17.11.2022

Autoren einer Meta-Analyse untersuchten Homöopathie-Studien, um darzustellen, ob eine homöopathische Behandlung mit individuellen Einzelmitteln bei Kindern mit ADHS wirksam ist.

24.05.2022

Ein alter Bekannter könnte sich bei Corona als hilfreich erweisen: Vitamin D. Wir zeigen Ihnen, ob eine Supplementierung mit dem Sonnenvitamin bei COVID-19 sinnvoll ist.

27.10.2022

Und sie wirkt doch!
Die wichtigsten Studien zur Homöopathie. Der WissHom-Forschungsbericht 2021 zusammengefasst.

Redaktionelle Leitung und Qualitätssicherung: Heilpraktikerin

Unsere Quellenangaben

Bitte beachten Sie:

Die hier gefundenen Informationen ersetzen keinen Arztbesuch! Wenden Sie sich bei Krankheiten und Beschwerden an einen Heilpraktiker, Arzt oder Apotheker!