Aktuelles aus der Homöopathie

TCM gegen Corona: Was ist Shufeng Jiedu, wie hilft es gegen COVID-19?

01.12.2020

Corona kann man bisher weder heilen noch sich davor mit einer Impfung schützen. Daher ist es Ziel der Behandlung, einen schweren, oftmals tödlichen Verlauf zu verhindern und die Beschwerden bei moderaten und leichten Verlaufsformen zu mildern. Klinische Studien zu Medikamenten gegen COVID-19 gibt es kaum, zumal gründliche Untersuchungen länger dauern als die Pandemie bisher anhält. Möglicherweise hilft ein Pflanzenextrakt aus der Traditionellen Chinesischen Medizin, wie aktuelle Forschungsergebnisse zeigen.

Mit TCM und Shufeng Jiedu gegen Corona

Inhaltsverzeichnis

Erfolgreiche Anwendung der TCM bei früheren Pandemien

Internationale Beachtung hat die Verwendung von Arzneimitteln der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) gefunden, die im Ursprungsland der SARS-CoV-2-Viren schon frühzeitig zum Einsatz kamen. Nicht zu Unrecht, denn bereits bei der Behandlung des Vorgängers SARS 2003 und dem Erreger H1N1 der Schweinegrippe 2009 gab es bemerkenswerte Heilerfolge.

Die WHO veröffentlichte 2004 die Ergebnisse einer Beobachtungsstudie, bei der man den Behandlungserfolg einer im Westen üblichen Therapie mit der Kombination aus Schulmedizin und TCM verglich. Das Resultat: Bei der kombinierten Behandlung gab es deutlich mehr Überlebende.

Shufeng Jiedu – mit der Heilkraft von acht Pflanzen

Zu den in China angewandten Naturheilmitteln gegen Infektionen der Atemwege gehört Shufeng Jiedu, ein Extrakt aus acht Heilpflanzen, die sich in der TCM seit Jahrhunderten bewährt haben. Sie wirken

  • immunmodulierend,
  • antientzündlich und
  • antiviral

und wurden zuvor bei der H1N1-Grippewelle von den staatlichen Behörden angeordnet. Die patentierten Kapseln werden bereits seit 30 Jahren verwendet. In Wuhan, wo die ersten Fälle von COVID-19 auftraten, kamen sie nach den Erfolgen mit anderen Atemwegsinfekten schon zu Beginn der Pandemie zum Einsatz.

Was ist Shufeng Jiedu?

Shufeng Jiedu enthält Extrakte aus folgenden pflanzlichen Zutaten:

  1. Hu Zhang – Japanischer Staudenknöterich (Reynoutria japonica), Wurzelstock
  2. Lian Qiao –Forsythie (Forsythia suspensa), Früchte
  3. Ban Lan Gen –Färberwaid (Isatis indigotica), Wurzel
  4. Chai Hu –Chinesisches Hasenohr (Bupleurum chinense), Wurzel
  5. Bai Jiang Cao –Patrinakraut (Patrinia scabiosifolia), Kraut
  6. Ma Bian Coa –Eisenkraut (Verbena officinalis), Kraut
  7. Lu Gen –Schilfrohr (Phragmites australis), Wurzelstock
  8. Gan Cao - Süßholz (Glycirrhiza uralensis), Wurzel

Wie wirkt Shufeng Jiedu?

Eine wachsende Anzahl von Studien zeigt, dass diese Zusammenstellung das Immunsystem stärkt und bei einer Infektion mit dem neuartigen Coronavirus die Entzündungen in der Lunge eindämmt. Die rapide Zunahme von Botenstoffen im Zuge eines schweren COVID-19-Verlaufes, der berüchtigte „Zytokinsturm“, verursacht das Akute Atemnotsyndrom (Acute Respiratory Distress Syndrome, ARDS), welches eine künstliche Beatmung auf der Intensivstation erforderlich macht und insbesondere bei Risikopatienten oftmals tödlich verläuft.

TCM im Corona-Mausmodell

Nähere Auskunft über den möglichen Wirkmechanismus gibt eine Studie, die ein Mausmodell von Corona verwendete. Dabei rief man eine COVID-19- ähnliche Erkrankung mit dem Maus-Coronavirus HCoV-229E hervor und behandelte die Tiere mit Shufeng Jiedu. Es zeigten sich positive Effekte auf Entzündungen, Immunabwehr und Virusvermehrung:

  • Entzündungsfaktoren im Gewebe nehmen ab, nämlich die Interleukine IL-6 und IL-10, der Tumornekrosefaktor TNF-α und Interferon IFN- γ.
  • Virusbekämpfende Abwehrzellen in Form von CD4+- und CD8+-T-Lymphozyten erscheinen vermehrt im Blut.
  • Der für Entzündungen wichtige Botenstoff NFκB wird in seiner Aktivität gedämpft.
  • Die Mpro-Protease, die SARS-CoV-2 für seine Replikation benötigt, bindet an die biologisch aktiven Substanzen Quercetin, Wogonin und Polydatin und wird dadurch inaktiviert, sodass
  • die Viruslast in der Lunge sinkt.

TCM in nachfolgender klinischer Studie am Menschen

Was Mäusen hilft, funktioniert nicht notwendigerweise bei menschlichen Patienten. Das war auch den chinesischen Wissenschaftlern bewusst, die in der gleichen Veröffentlichung über die Ergebnisse einer kleinen klinische Studie mit COVID-19-Patienten berichten. Alle Teilnehmer litten an Vorerkrankungen wie Diabetes, koronarer Herzkrankheit oder chronischer Bronchitis und galten somit als besonders gefährdet.

  • 33 Probanden behandelte man mit der antiviralen Standardtherapie,
  • 43 Probanden ebenfalls schulmedizinisch und zusätzlich mit Shufeng Jiedu.

Es zeigte sich, dass der Pflanzenextrakt bei Patienten mit mildem oder moderatem Verlauf die Dauer der Beschwerden verringerte. Eine wichtige Beobachtung: Das komplementär eingesetzte Mittel half am zuverlässigsten, wenn man es so früh wie möglich verabreichte – innerhalb von acht Tagen nach Auftreten der ersten Symptome.

Fazit zu TCM und Corona

Die bisherigen Studienergebnisse zur Anwendung von Shufeng Jiedu reichen allein in Anbetracht der begrenzten Beobachtungszeit längst nicht aus, um endgültige Aussagen treffen zu können. Dafür sind randomisierte, doppelblinde, Placebo-kontrollierte Studien mit wesentlich mehr Teilnehmern notwendig. Sie sind aber ermutigend und zweigen, dass die Kombination aus acht Heilpflanzen der Traditionellen Chinesischen Medizin auch bei COVID-19 mit ihren immunstärkenden, antiviralen und entzündungshemmenden Eigenschaften den Verlauf der Erkrankung positiv beeinflussen.

Ausblick: Es wird spannend!

Es ist abzusehen, dass andere traditionell verwendete Heilmittel der TCM die Behandlung bei Corona ebenfalls unterstützen – sei es bei der Therapie von COVID-19 oder prophylaktisch zur Stärkung der Immunabwehr, um vor SARS-CoV-2 und anderen Viren zu schützen. Wie die leidvolle Erfahrung mit SARS, MERS, Schweinegrippe und Vogelgrippe gezeigt hat: Die nächste Pandemie kommt garantiert – fragt sich nur wann.

Im Land der Mitte wird bereits fleißig geforscht, und man darf auf die Ergebnisse gespannt sein. Vielleicht sorgt das internationale Interesse an der Anwendung natürlicher Behandlungsmethoden bei sich epidemisch ausbreitenden Viruserkrankungen dafür, dass man sich auch anderswo die Sache näher ansieht und für die nächste Infektionswelle besser gerüstet ist.

Quellen, Links und weiterführende Literatur

Fachartikel

  1. Chen X, Yin YH, Zhang MY, Liu JY, Li R, Qu YQ.Investigating the mechanism of ShuFeng JieDu capsule for the treatment of novel Coronavirus pneumonia (COVID-19) based on network pharmacology. Int J Med Sci. 2020 Sep 12;17(16):2511-2530. https://doi.org/10.7150/ijms.46378. eCollection 2020.PMID: 33029094
  2. Li R, Li Y, Li B, Sun H, Liu X, Ge X, Liu Y, Yang J.Efficacy and safety of Shufeng Jiedu capsule for coronavirus disease 2019 (COVID-19): A protocol for systematic review and meta-analysis. Medicine (Baltimore). 2020 Aug 7;99(32):e21615. https://doi.org/10.1097/MD.0000000000021615.PMID: 32769921
  3. Tao Z, Zhang L, Friedemann T, Yang G, Li J, Wen Y, Wang J, Shen A.Systematic analyses on the potential immune and anti-inflammatory mechanisms of Shufeng Jiedu Capsule against Severe Acute Respiratory Syndrome Coronavirus 2 (SARS-CoV-2)-caused pneumonia. J Funct Foods. 2020 Dec;75:104243. https://doi.org/10.1016/j.jff.2020.104243. Epub 2020 Oct 12.PMID: 33072190
  4. Xia L, Shi Y, Su J, Friedemann T, Tao Z, Lu Y, Ling Y, Lv Y, Zhao R, Geng Z, Cui X, Lu H, Schröder S.Shufeng Jiedu, a promising herbal therapy for moderate COVID-19: Antiviral and anti-inflammatory properties, pathways of bioactive compounds, and a clinical real-world pragmatic study. 2020 Oct 22:153390. https://doi.org/10.1016/j.phymed.2020.153390.PMID: 33158717
  5. Yang Y, Islam MS, Wang J, Li Y, Chen X.Traditional Chinese Medicine in the Treatment of Patients Infected with 2019-New Coronavirus (SARS-CoV-2): A Review and Perspective. Int J Biol Sci. 2020 Mar 15;16(10):1708-1717. https://doi.org/10.7150/ijbs.45538. eCollection 2020.PMID: 32226288Free PMC article.
  6. Zhuang W, Fan Z, Chu Y, Wang H, Yang Y, Wu L, Sun N, Sun G, Shen Y, Lin X, Guo G, Xi S.Chinese Patent Medicines in the Treatment of Coronavirus Disease 2019 (COVID-19) in China. Front Pharmacol. 2020 Jul 17;11:1066. https://doi.org/10.3389/fphar.2020.01066. eCollection 2020.PMID: 32848729.
  7. Zhuang Z, Zhong X, Zhang H, Chen H, Huang B, Lin D, Wen J.Exploring the Potential Mechanism of Shufeng Jiedu Capsule for Treating COVID-19 by Comprehensive Network Pharmacological Approaches and Molecular Docking Validation. Comb Chem High Throughput Screen. 2020 Oct 29. https://doi.org/10.2174/1386207323999201029122301. Online ahead of print.PMID: 33135607

Links

Autor
Dr. rer. medic. Harald Stephan - Biologe und promovierter Medizinwissenschaftler

Weitere aktuelle Beiträge

26.01.2021

Am 13. und 14. Februar finden die 63. Berliner Homöopathietage statt. Ausgerichtet werden sie von der Samuel-Hahnemann-Schule. Dieses Jahr ist ein reines Online-Event mit spannenden Vorträgen zu diversen homöopathischen Themen zu erwarten.

01.12.2020

Eine wachsende Anzahl von Fachartikeln deutet darauf hin, dass die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) und insbesondere ein daraus abgeleitetes Kombinationspräparat bei COVID-19 helfen könnten. Was weiß man inzwischen über die Wirksamkeit des Extraktes Shufeng Jiedu?

16.11.2020

Die Taigawurzel wird in der TCM seit Jahrhunderten als Stärkungsmittel bei Müdigkeit und Schwäche, zur Verbesserung von Konzentration und Leistungsfähigkeit sowie zur Stärkung der Immunabwehr verwendet.

Bitte beachten Sie:

Die hier gefundenen Informationen ersetzen keinen Arztbesuch! Wenden Sie sich bei Krankheiten und Beschwerden an einen Heilpraktiker, Arzt oder Apotheker!

Inhaltliche Betreuung durch Heilpraktikerin

Unsere Quellenangaben