Aktuelles aus der Homöopathie

Die 9 neuen Schüßler-Salze Nr. 28 – 36

03.12.2019

Neue Schüssler Salze

Seit einiger Zeit stehen in der Schüßler-Therapie insgesamt 36 Mineralsalze zur Verfügung. Die 9 neuen Salze Nr. 28 – 36 wurden von der Therapeutin Dr. Rosina Sonnenschmidt eingeführt. Das Wissen um die neuen Mineralsalze stammt aus ihrem reichhaltigen Homöopathie-Wissen der Ausgangssubstanzen und aus praktischen Erfahrungen mit den Schüßler-Salzen in ihrer Praxis.

Ausgangsstoffe der neuen Schüßler-Salze

Bei den meisten der 9 neuen Schüßler-Salze handelt es sich um sogenannte Spurenelemente, welche im menschlichen Körper nur in minimalsten Mengen vorhanden sind. Bei einer ausgewogenen und biologischen Ernährung nimmt der Mensch diese Spurenelemente in ausreichender Menge auf. Diesen Idealzustand erreichen jedoch nur die wenigsten Menschen. Auch körperlich, geistige und seelische Überlastung sowie Umweltbelastungen wie Lärm und Luftverschmutzung tragen zu einer Verschlechterung des körperlichen Zustands bei. Es reicht nicht aus, die benötigten Spurenelemente als isolierte Nahrungsergänzungsmittel zuzuführen. Die Aufbereitung als Schüßler-Salz ermöglicht die optimale Aufnahme des Mineralsalzes.

Die neuen Schüßler-Salze

  • 28 Aluminium sulfuricum
  • 29 Bismuthum metallicum
  • 30 Chromium kali sulfuratum
  • 31 Cobaltum metallicum
  • 32 Germanium metallicum
  • 33 Molybdenium metallicum
  • 34 Niccolum metallicum
  • 35 Vanadium metallicum
  • 36 Zincum sulfuricum

HIER gibt es mehr Informationen zu den neuen Schüßler-Salzen und ihren Anwendungsmöglichkeiten.

 

Autorin: Ulrike Schlüter

Weitere aktuelle Beiträge

26.01.2021

Am 13. und 14. Februar finden die 63. Berliner Homöopathietage statt. Ausgerichtet werden sie von der Samuel-Hahnemann-Schule. Dieses Jahr ist ein reines Online-Event mit spannenden Vorträgen zu diversen homöopathischen Themen zu erwarten.

01.12.2020

Eine wachsende Anzahl von Fachartikeln deutet darauf hin, dass die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) und insbesondere ein daraus abgeleitetes Kombinationspräparat bei COVID-19 helfen könnten. Was weiß man inzwischen über die Wirksamkeit des Extraktes Shufeng Jiedu?

16.11.2020

Die Taigawurzel wird in der TCM seit Jahrhunderten als Stärkungsmittel bei Müdigkeit und Schwäche, zur Verbesserung von Konzentration und Leistungsfähigkeit sowie zur Stärkung der Immunabwehr verwendet.

Redaktionelle Leitung und Qualitätssicherung: Heilpraktikerin

Unsere Quellenangaben

Bitte beachten Sie:

Die hier gefundenen Informationen ersetzen keinen Arztbesuch! Wenden Sie sich bei Krankheiten und Beschwerden an einen Heilpraktiker, Arzt oder Apotheker!