Aktuelles aus der Homöopathie

63. Berliner Homöopathietage: erstmalig ONLINE

26.01.2021

Die Samuel-Hahnemann-Schule (SHS) in Berlin-Tempelhof lädt am 2. Februar-Wochenende zu den „63. Berliner Homöopathietagen“ ein. Dabei teilen erfahrene Homöopath*innen, allen voran die beiden Schulleiter Andreas und Arne Krüger, zum ersten Mal in der Geschichte dieser Veranstaltungsreihe ihr Wissen und ihre Erfahrungen Corona-bedingt ausschließlich ONLINE.

Das Wichtigste auf einen Blick

Die Vorträge am 13. und 14. Februar richten sich an ein Fachpublikum und an interessierte Laien gleichermaßen.

Die Teilnahme an dem Video-Meeting ist kostenlos.

Interessierte müssen sich allerdings im Vorfeld per Mail bei Arne Krüger anmelden:
arne.krueger@heilpraktiker-berlin.org.

Die Teilnahmelinks werden dann Samstag und Sonntag jeweils 30 Minuten vor Beginn der Veranstaltung per Mail versendet. Folgende Vorträge stehen auf dem Programm:

63. Berliner Homöopathietage Programm

Flyer für alle wichtigen informationen:
https://samuel-hahnemann-schule.de/wp-content/uploads/2021/01/2021_63_homoeopathietage_web.pdf

Tradition und Motivation der Berliner Homöopathietage

Die 1983 gegründete Samuel-Hahnemann-Schule veranstaltet die Homöopathietage zwei Mal im Jahr, jeweils im Februar und im September. Sie gelten als die Höhepunkte der beiden Jahreshälften: Die Vortragenden sprechen in einer sehr persönlichen Weise über ihre Erfahrungen mit homöopatischen Mitteln, mit Patienten, mit Heilprozessen. Im Mittelpunkt steht dabei die prozessorientierte Homöopathie, die von Andreas Krüger und Hans-Jürgen Achtzehn entwickelt wurde. Zitat Andreas Krüger: Die prozessorientierte Homöopathie, wie sie an unserem Hause gelehrt wird, findet an und in diesen Tagen ihren stärksten und gelebtesten Ausdruck.

Persönliche Einschätzung

In einer Zeit des Naturheilkunde- und Homöopathie-Bashings wirken die Berliner Homöopathietage wie ein Leuchtturm in rauer See. Gerade die persönlichen Erfahrungen der Referierenden vermitteln inmitten einer anscheinend immer mechanistischer werdenden Welt eine wohltuend andere Sicht auf die Dinge. So kann eine Teilnahme an den „63. Berliner Homöopathietagen“ gleichermaßen ein persönlicher Gewinn wie ein Bekenntnis zu einer anderen, ganzheitlicheren Sichtweise sein.

Wichtiger Hinweis

Von den beiden Veranstaltungstagen der „63. Berliner Homöopathietage“ wird es keine Video-, wohl aber Audio-Aufzeichnungen geben. Sie können über den Verlag Homöoopathie & Symbol https://www.homsym.de/ bezogen werden.

 

Weiterführende Informationen

https://samuel-hahnemann-schule.de/die-schule/
https://samuel-hahnemann-schule.de/termin/63-berliner-homoeopathietage-via-video-meeting/

 

Autor:
Dr. Hans Josef Schöneberger

Weitere aktuelle Beiträge

26.01.2021

Am 13. und 14. Februar finden die 63. Berliner Homöopathietage statt. Ausgerichtet werden sie von der Samuel-Hahnemann-Schule. Dieses Jahr ist ein reines Online-Event mit spannenden Vorträgen zu diversen homöopathischen Themen zu erwarten.

01.12.2020

Eine wachsende Anzahl von Fachartikeln deutet darauf hin, dass die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) und insbesondere ein daraus abgeleitetes Kombinationspräparat bei COVID-19 helfen könnten. Was weiß man inzwischen über die Wirksamkeit des Extraktes Shufeng Jiedu?

16.11.2020

Die Taigawurzel wird in der TCM seit Jahrhunderten als Stärkungsmittel bei Müdigkeit und Schwäche, zur Verbesserung von Konzentration und Leistungsfähigkeit sowie zur Stärkung der Immunabwehr verwendet.

Bitte beachten Sie:

Die hier gefundenen Informationen ersetzen keinen Arztbesuch! Wenden Sie sich bei Krankheiten und Beschwerden an einen Heilpraktiker, Arzt oder Apotheker!

Inhaltliche Betreuung durch Heilpraktikerin

Unsere Quellenangaben